Entscheidung vertagt

Günter Winter (Bild) von Freischütz Karmensölden hat nur noch zwei Ringe Rückstand. Bild: mdh

Anton Weigl patzt, und Günter Winter hat auf einmal noch Hoffnungen: Die Seniorenschützen machen es spannend in ihrem Rundenwettkampf mit dem Luftgewehr.

"Na, da geht doch noch was...', meinte Günter Winter (Freischütz Karmensölden) nach dem 5. Durchgang des Senioren-Rundenwettkampfes der Schützengaue Amberg und Sulzbach im Luftgewehr-Aufgelegtschießen im Schützenheim von Freischütz Karmensölden, als er mit 299 Ringen vom Stand ging und erfuhr, dass der Tabellenführer in seiner Klasse, Anton Weigl (FSG Amberg), 297 Ringe erzielt hatte und der Rückstand von Winter nun nur noch zwei Ringe beträgt.

So ähnlich dürfte auch Wolfgang Auerbacher (SG Neumühle) in der Klasse A (56 bis 65 Jahre) denken, da er mit seinen 298 Ringen nun auf Spitzenreiter Herbert Peteratzinger (Diana Hirschau), der 1487 Gesamtringe auf seinem Konto hat, nur drei Ringe aufholen muss.

Auf den Plätzen folgen in dieser Klasse Rudi Neumann (1479/SG Neumühle) vor Peter Domanits (1470/SG Neumühle) und der stark aufkommenden Käthe Peteratzinger (1467/Diana Hirschau).

Mit 292 Ringen leistete sich Georg Pickelmann (Tell Vilseck) zwar einen bösen Ausrutscher führt aber in der Klasse B noch sicher mit 1480 Ringen vor Ernst Laurer (1465/Birgland Betzenberg), Andreas Pickel (1461/Freischütz Karmensölden), Wolfgang Moll (1456/Tell Vilseck), und Ernst Schlauch (1455/SG Neumühle).

Wie erwähnt, führt in der Klasse C (72 bis 75 Jahre) Anton Weigl mit 1488 Ringen vor Günter Winter (1486), Klaus Hahn (1475/Freischütz Karmensölden), Theo Heinz (1471/FSG Sulzbach) und Gisela Heinz (1465/FSG Sulzbach).

Beruhigt kann Turnierleiter Waldemar Pirner (SG Neumühle) in der Klasse D (76 Jahre und älter) in den letzten Wettkampf gehen. Mit seinen 299 Ringen verbesserte er seinen Kontostand auf 1491 Ringe und führt damit vor seinem Vereinskollegen Xaver Auerbacher (1473), Walter Graml (1466), Ludwig Erras (1455) und Olga Erras (1453), alle Freischütz Karmensölden.

Einen Wechsel an der Spitze gab es in der offenen Klassenwertung der Damen. Mit ihren 296 Ringen übernahm Käthe Peteratzinger (Diana Hirschau) nun mit 1467 Gesamtringen knapp die Führung vor Gisela Heinz (1465/FSG Sulzbach), Olga Erras (1453), Elisabeth Kutz (1439/SG Schnaittenbach) und Edeltraud Müller (1428/Diana Hirschau).

In der Disziplin Luftpistole-Aufgelegt führt weiterhin Kurt Schneider (SG Neumühle) mit 1438 Gesamtringen vor Otto Muckenschnabl (1427/SV Schnaittenbach), Günter Meyer (1415/FSG Amberg) und Heinrich Fraunholz (1349/FSG Amberg). Alle Ergebnisse Im Internet unter www.schuetzengau-amberg.de abrufbar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.