Erasmus-Gymnasium pflegt Schüleraustausch mit Dollar Academy in Großbritannien
Im Schottenrock nach Bayern

Leben und Schulalltag im jeweiligen Gastland lernten die Schüler des Erasmus-Gymnasiums und ihre schottischen Austauschpartner kennen. Den Besuch der Gäste aus dem Vereinigten Königreich rundete ein gemeinsames Fest ab. Bild: hfz
Mit der Dollar Academy im Vereinigten Königreich pflegt das Erasmus-Gymnasium einen Schüleraustausch. Im Mai hatten 14 Siebtklässler acht Tage an der Austauschschule in Schottland verbracht.

Dabei bekamen sie nach Angaben des Erasmus-Gymnasiums einen ersten tieferen Eindruck von der Sprache und den Gepflogenheiten in Großbritannien. Jeweils zwei Schüler kamen zuerst für ein paar Tage bei einer Gastfamilie unter und wechselten nach der Hälfte der Zeit in die andere Familie. Auf dem Programm standen neben dem Unterrichtsbesuch an der Dollar Academy auch Ausflüge nach Stirling, St. Andrews, Dundee und Edinburgh. Eine Besonderheit stellte die Fahrt in die schottischen Highlands dar.

Der Gegenbesuch gab den schottischen Jugendlichen die Möglichkeit, den etwas kürzeren Schulalltag am Erasmus-Gymnasium kennenzulernen. Die Gäste erkundeten mit ihren Austauschpartnern Amberg und Regensburg. Außerdem kletterten sie im Hochseilgarten in Hirschau.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Fest im Pausenhof des Erasmus-Gymnasiums. Dabei trafen sich Eltern, Schüler und Lehrer zwanglos bei bayerischer Musik zum Tanzen und Plaudern. Auf dem Rückweg zum Münchner Flughafen nahmen die Briten noch an einer Führung durch die Allianz-Arena teil und schnupperten ein wenig Fußballluft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.