Ergotherapeut pflanzt mit der SVE ein Hochbeet an
Warten auf die Ernte

Zusammen mit dem Ergotherapeuten Thomas Ertel arbeite eine Gruppe der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) Luitpoldhöhe der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach an einem Gartenprojekt. Alles hatte damit begonnen, dass gemeinsam der Samen in einem nahe gelegenen Supermarkt gekauft wurde. Anschließend wurde angesät und Namenstafeln für die Pflanzen angefertigt.

Die Kinder statteten Gärtnerin Tanja Götz in Sulzbach-Rosenberg einen Besuch ab. Sie zeigte den Mädchen und Jungen unterschiedliche Duftpflanzen - von einer nach Cola riechenden Geranie waren alle begeistert. Ergotherapeut Ertel spendete der Einrichtung ein selbst gebautes Hochbeet und setzte dieses mit den Kindern zusammen. Zum Befüllen wurden große Stöcke und Reisig sowie schließlich noch Laub im Wald geholt. Per Bollerwagen brachten die Kinder die Sachen in die SVE.

Als letzte Schicht kamen Kompost und mit Sand vermischte Erde in das Hochbeet. Danach setzten die Kinder die selbstgezogenen und die gekauften Pflanzen ein. Jetzt müssen die kleinen Gärtner fleißig gießen - um bald Gemüse ernten zu können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.