Erinnerung an Amberg auf CD
Leute

Amberg. Die Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) hat sich für das Max-Reger-Gymnasium (MRG) erneut gelohnt. Junge Leute des Studiengangs Medientechnik/Audio- und Aufnahmetechnik sind unter der Regie ihres Professors Maximilian Kock jedes Jahr auf der Suche nach Musikern, mit denen sie für eine Seminararbeit eine CD aufnehmen können. Diese Musiker kommen in diesem Jahr aus dem benachbarten Gymnasium. Die Aufnahme war im schalldichten Studio in der OTH, in dem ein Flügel zur Verfügung steht. In diesem Schuljahr hatten die Studenten laut einer Mitteilung der Hochschule die Aufgabe, die Musik kleinerer Ensembles mit unterschiedlichsten Instrumenten auf CD zu bannen. Zur Verfügung stellten sich Daniel Galperin (Klasse 10 c/Violoncello) und Jakov Galperin (Q 11/Klarinette). Daniel spielte eine Elegie von Gabriel Fauré, Jakov steuerte "7 Variationen" von Carl Maria von Weber bei. Am Flügel begleitet wurden beide von ihrer Großmutter, der Pianistin Natalia Levitskaja . Als Kammermusikensemble ließ sich ein Trio aufnehmen, das es in dieser Formation nur in diesem Schuljahr gibt. Grund dafür ist, dass die Blockflöte von Martin Lyko (10 d) und das Klavier von Adela Solarova (10 a) gespielt wurden, beide sind Gastschüler aus Tschechien. Den Violinpart übernahm Magdalena Urban aus der Klasse 10 d. Als Dankeschön bekommen die Schüler des Max-Reger-Gymnasiums die produzierte CD von den Studenten überreicht. In diesem Jahr sei das besonders schön, da die Gastschüler eine klingende Erinnerung an ihr Jahr am MRG mit nach Hause nehmen können, heißt es abschließend in der Presseinformation.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.