Erreichbarkeit:
Das Spielzeugmuseum auf einen Blick

Amberg in der Oberpfalz
06.09.2011
3
0
VGN-Karte kaufen und den Zug nehmen. Die bequemste Lösung. Vom Hauptbahnhof mit der U 1 oder U 11 bis zur Haltestelle Lorenzkirche (Ausgang in Richtung Hauptmarkt) und dann zu Fuß zum Spielzeugmuseum.

Dauer Anfahrt : Vom Amberger Bahnhof bis zum Museum rund eineinviertel Stunden.

Wettertauglich: Immer.

Kinder: Genießen es.

Verpflegung vor Ort: Das Café "LaKritz" im Innenhof hat kleine Gerichte wie Pasta oder italienisches Fladenbrot auf der Speisekarte, sie kosten vier bis sechs Euro. Ansonsten gibt es in der Altstadt ein breites Angebot für jeden Geldbeutel.

Spaßfaktor: Großes Vergnügen für Kinder und Erwachsene.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr; Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr; während des Christkindlesmarktes auch Montag, 10 bis 17 Uhr; während der Spielwarenmesse (Anfang Februar) täglich von 10 bis 20 Uhr. An Feiertagen Sonderöffnungszeiten.

Preise (Auszug): Erwachsene 5 Euro; Ermäßigte (vollendetes 4. bis vollendetes 18. Lebensjahr, Schüler, Studenten, Freiwilliges Soziales Jahr) 3 Euro; Schüler im Klassenverband pro Person 1,50 Euro; Gruppen ab 15 Personen pro Kopf 4 Euro;Familienkarte 1 (ein Elternteil mit einem oder mehreren eigenen Kindern) 5,50 Euro; Familienkarte 2 (beide Elternteile mit einem oder mehreren eigenen Kindern) 10,50 Euro.

Info: Spielzeugmuseum (Museum Lydia Bayer), Karlstraße 13-15, 90403 Nürnberg; Tel. 0 911/231-31 64; E-Mail: spielzeugmuseum@stadt.nuernberg.de; Internet: www.spielzeugmuseum-nuernberg.de (kan)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2011 (8713)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.