ERSC Amberg Dienstag im Rückspiel beim EHC 80 Nürnberg - Roman Göldner vor Debüt
Schnelles Wiedersehen

Die Trikots sind wahrscheinlich noch nicht einmal richtig trocken, da treffen der EHC 80 Nürnberg und der ERSC Amberg in der Eishockey-Landesliga erneut aufeinander. Am Dienstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr müssen die Löwen zum Rückspiel nach Franken - und sie müssen gewinnen.

Der ungewöhnliche Termin unter der Woche ist der Tatsache geschuldet, dass der ERSC Amberg zum eigentlichen Saisonbeginn am 9. Oktober wegen einer Erkältungswelle keine spielfähige Mannschaft stellen konnte und die Ausweichtermine im Nürnberger Arena-Bereich über die Wintermonate sehr rar gesät sind. Vor vier Tagen gewannen die Löwen ihr Heimspiel sicher mit 6:2 gegen die "Achtzger" und ließen dabei noch eine Unzahl an Torchancen ungenutzt. Mit diesem Resultat - und der Sonntagniederlage von Haßfurt in Selb - hat der ERSC seine theoretischen Chancen auf die Zwischenrunden-Teilnahme aufrechterhalten, während sich die Nürnberger - mit zwei Begegnungen mehr auf dem Konto - bereits auf die Abstiegsrunde konzentrieren können.

Der Druck liegt also eindeutig aufseiten der Amberger, die den Gegner auch trotz des klaren Heimerfolges keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Das könnte fatale Auswirkungen haben. Es wird natürlich vieles davon abhängen, welche Aufstellungen beide Teams unter der Woche aufbieten können. Die Gastgeber wären deutlich stärker, wenn diesmal Ex-Profi Hannes Körber mitwirken würde.

Im Tor dürfte mit Daniel Budny auch ein erfahrener Goalie stehen, der gegenüber dem nach Höchstadt gewechselten Philip Schnierstein kaum abfällt.

Auf Amberger Seite fehlt letztmals der gesperrte Boris Flamik. Fraglich bleibt sicherlich der Einsatz des zuletzt verletzten Andreas Hampl. Dafür stehen die Zeichen gut für das Debüt von Neuzugang Roman Göldner, der für Abwehr und Aufbau ein enormer Gewinn für die Löwen sein dürfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.