Erst das Baby, dann der Titel

Sabrina Hecht ist die neue Schützenliesl der SG Neumühle. Nach ihrer Baby-Pause holte sie sich souverän den Titel. Bei der Königsproklamation wagte sie ein Tänzchen mit dem neuen Schützenkönig Peter Domanits. Bild: dop

Mit der Beteiligung am Königsschießen war der Neumühler Oberschützenmeister Wolfgang Sennfelder sehr zufrieden: An vier Tagen kamen 40 Aktive. In einem Jahr wird das wohl ähnlich sein, doch hinter der Siegerehrung steht ein Fragezeichen. Die Vereinswirtin hört aus Altersgründen auf.

Es ist Tradition bei der SG Neumühle: Bei der Königsproklamation in der Vereinsgaststätte Inzelsperger gibt es ein Rehessen. Auch heuer. Nach einer Einlage der Gruppe Spritzenhausmusi blickte Oberschützenmeister Wolfgang Sennfelder ein Jahr voraus: Ob die Siegerehrung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden werde, sei mehr als fraglich. Wirtin Rosa Inzelsperger will sich aus Altersgründen zur Ruhe setzen und das Gasthaus schließen.

Im nächsten Jahr richtet die SG laut Sennfelder das 90. Gauschießen aus. Dabei werden verdiente Mitglieder geehrt. Anschließend verkündete der Oberschützenmeister die Sieger des Königsschießens, bei dem neben der Königsscheibe auch eine Fest-, eine Meister- und eine Glücksscheibe um Geld ausgeschossen werden. Für die 16 Aufgelegt-Schützen wurde jeweils eine eigene Meister-, Glück- und Festscheibe platziert.

Auf der Festscheibe der Senioren gewann Waldemar Pirner mit einem 26,3-Teiler. Ihm folgten Rudi Neumann (36,8) und Xaver Auerbacher (47,8). Mit bis zu sechs Serien kämpften die Aufgelegt-Schützen um die Meisterehre. Sieger wurde Waldemar Pirner (100, 100 und 100 Ringe). Zweiter wurde Wolfgang Auerbacher vor Rudi Neumann. Auf der Glücksscheibe der Senioren war Rudi Neumann (4,12-Teiler) der Beste. Es folgten Waldemar Pirner (6,40) und Peter Domanits (9,43).

In der allgemeinen Klasse wurden auf der Festscheibe 15 Preise ausgeschossen. Hier gelang Sabrina Hecht mit einem 24-Teiler das beste Blatt. Sie verwies Nina Hierl (34,1) und Lisa Sennfelder (47,5) auf die Plätze.

Auch in dieser Klasse wurde auf der Meisterscheibe um die Positionen gekämpft. Siegerin wurde Susanne Luber (98 und 97 Ringe) vor Nina Hierl (97/95) und Lisa Sennfelder (96/96). Bei der Glücksscheibe holte sich wiederum Susanne Luber (5,0-Teiler) den Titel, gefolgt von Albert Hierl (5,3) und Sabrina Hecht (33,3). Vor der Königsproklamation mussten sich die noch amtierenden Würdenträger, König Johannes Hierl, Liesel Lisa Sennfelder sowie Jugendkönig Stefan Gilch, ihre Insignien abnehmen lassen. Zur neuen Schützenliesl kürte Sennfelder Sabrina Hecht, die nach ihrer Baby-Pause wieder voll dabei ist und einen 112-Teiler erzielte. Zu Rittern wurden Wolfgang Gilch und Stephan Ibler. Schützenkönig wurde mit einem 20,3-Teiler Peter Domanits. Bei den Jugendlichen gab es einen Wechsel. Ryan McBride gelang mit einem 197-Teiler der beste Schuss. Er ist nun Jugendkönig. Seine Ritter sind Fabian Voges und Paul Schappert.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.