Erst mit Beginn des
Nachhaltiger als jede Bürgerinitiative

Die Vorstandsmitglieder der Aktionsgemeinschaft Wagrain-Ammersricht haben 25 gemeinsame Jahre hinter sich (von links): Werner Friederichs, Horst Kraus, Gabi Fritz, Heinz Meinl, Erhard Lehner, Herbert Harth, Gabi Harth, Alfons Wanninger, Bürgermeister Martin Preuß und Vorsitzender Manfred Lehner. Bilder: hae (2)
19. Jahrhunderts ist der Werdegang der Gemeinde Ammersricht verlässlich dokumentiert. Doch die Ursprünge reichen weit zurück. Sogar bis ins 12. Jahrhundert, wie bei der 25-Jahr-Feier der Aktionsgemeinschaft Wagrain-Ammersricht (AWA) zu erfahren war.

(hae) AWA-Vorsitzender Manfred Lehner brachte es bei der Begrüßung in Anwesenheit von Bürgermeister Martin Preuß und Stadträten aus fast allen Fraktionen auf den Punkt: "Wir haben die Halbwertszeit vieler Bürgerinitiativen deshalb gut überstanden, weil wir uns von Anfang an nicht als Neinsager verstanden. Wir wollten als ein Kreis von engagierten Menschen den Bürger als Experten des eigenen Lebensumfeldes in die Pläne einer Kommune einbinden." Für Preuß war der Wandel von der Protestbewegung zur Mitmach-Gemeinschaft, die konstruktiv und vermittelnd im Agenda-21-Prozess arbeitet, entscheidend für den Fortbestand der Initiative.

Eine Bilder-Rundreise bot den 60 Zuhörern Gelegenheit, auf 25 Jahre AWA-Wirken zu blicken, wobei immer wieder Zeitzeugen wie Erhard Lehner, Herbert Harth, Werner Friedrichs, Horst Kraus und Heinz Meindl zu den einzelnen Ereignissen zu Wort kamen. Auslöser war 1990 der Einsatz gegen die geplante Mülldeponie und Bodensanierungsanlage.

Ab 2001 galt das Hauptaugenmerk der Entwicklung des Stadtteilrahmenplans für Wagrain-Ammersricht, wofür sich die AWA Anregungen aus Heidelberg holte. Dazwischen bot die Gemeinschaft immer wieder Exkursionen, Waldbegehungen und Lesungen an. Mit dem Beitritt zum Aktionsbündnis Nachhaltiges Amberg setzt die Aktionsgemeinschaft seit 2010 verstärkt auf Klimaschutz- und Energiefragen sowie auf die Beobachtung der Demografie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.