Erster der AK 55 beim deutschen Windsurf Cup 2014
Hinkofer ganz vorne

Eine windreiche Saison liegt hinter den Slalomracern des deutschen Windsurf Cups 2014.

Bei fünf der acht Regatten absolvierten sie insgesamt 20 Wettfahrten in der Disziplin Slalom.

Von Starkwind am oberen Limit auf der rauen Nordsee bis hin zu Leichtwind-Slalom auf der Ostsee war in dieser Saison für jeden Windsurfer und Freeracer etwas dabei.

Spannender hätte der Verlauf dieser Slalom-Saison kaum sein können, denn bei jedem Tourstopp veränderten sich auch die Position an der Spitze und jeder der Top-5 hatte Chancen auf den Sieg.

Der für den Steinberger Surfclub startende Amberger Bernd Hinkofer erreichte in dieser Saison erstmalig den ersten Platz in der AK 55 und erreichte damit sogar in der Kategorie der wesentlich jüngeren AK 45 sogar den sensationellen dritten Rang.

Damit ist die Saison 2014 zu Ende und die Regatta-Surfer freuen sich schon auf 2015. Der erste Tourstop ist das erste Mai-Wochenende auf Fehmarn mit dem Long Distance Race.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.