Es geht um das Schutzgebiet Ammerbachtal

In seiner Dezember-Sitzung hatte der Stadtrat das Verwaltungsverfahren zur Ausweisung des Landschaftsschutzgebietes vor den Toren Ambergs gestartet. Der Entwurf der Verordnung, der jetzt ausliegt, dient dabei als Grundlage und kann bis zum endgültigen Beschluss noch geändert werden. Bild: Hartl
Ein weiterer Schritt hin zum Landschaftsschutzgebiet Ammerbachtal: Ab Aschermittwoch, 18. Februar, legt die Stadt den Entwurf der Verordnung mit den dazugehörigen Unterlagen öffentlich zur Einsichtnahme aus. Bis einschließlich Dienstag, 17. März, haben Bürger Gelegenheit, ihre Bedenken und Anregungen vorzubringen. Sie können das schriftlich oder zur Niederschrift bei der Behörde tun.

Anlaufstelle ist das Amt für Ordnung und Umwelt in der Herrnstraße 1-3, zweiter Stock, Zimmer 208. Das Büro ist nach Auskunft der Stadt Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr sowie am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.