Estnische Volksspiritualität

Das Musik-Studio Musica Silentii (estnisch Vaikuse Muusika) ist in Tallinn seit 1992 und in Tartu seit 2005 unter der Leitung von Tönu Sepp tätig. Es vereinigt Interpreten, die sich für die Dimension der Tiefe und Heiligkeit besonders in den geistlichen Volksliedern der Esten und anderer Völker, aber auch in der Musik des Mittelalters, interessieren.

Der Chor Vaikuse Muusika gastiert am Sonntag, 26. Oktober, um 11 Uhr im Kongregationssaal am Malteserplatz. Begleitet wird er von Instrumentalisten mit Fidel, Harfe, Dulzian, Psalterium und Flöten, manche davon selbst angefertigt. Der Chor besteht zu zwei Dritteln aus Erwachsenen und dem restlichen Drittel aus Schülern der Katholischen Schule von Tartu.

Das Programm für eine derzeit laufende Bayern-Tournee trägt den Titel "Geistliche Lieder und Arvo Pärt". Letzterer ist einer der bedeutendsten Komponisten unserer Zeit. Pärt strebt in seiner fast ausschließlich religiös motivierten Musik nach einem Ideal der Einfachheit zur Unterstützung spiritueller Botschaften. 2011 wurde der Komponist zum Mitglied des Päpstlichen Rates für die Kultur ernannt. Der Eintritt kostet zehn Euro, der Erlös kommt der Jugendarbeit des Chors zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.