Europaweit gilt jetzt die 112

Der "kleine weiße Fleck" an der Stelle, wo Amberg liegt, wurde mit der Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle als letzte in Bayern geschlossen, erinnerte Andreas Dommer, Geschäftsführer des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Amberg (ZRF) bei der Sitzung am Mittwoch. Damit wird auch die alte Rufnummer "nicht mehr gebraucht" und sogar europaweit vereinheitlicht: Aus der 19222 wird 112. Die Notrufnummer funktioniert ohne Vorwahl, auch vom Handy aus. Selbst mit einem gesperrten Mobiltelefon kann man die Nummer wählen und wird mit der Integrierten Leitstelle verbunden.

Auch bei anonymen Anrufen erfolgt eine Rufnummerübertragung. Bei einer Netzüberlastung hat die 112 immer Vorrang. "Wir müssen den Leuten klarmachen, dass sie die alte Nummer von ihren Telefonen runterkratzen", sagte OB Michael Cerny zum Ablauf der Werbekampagne. Mit Flyer, Plakaten und Wurfsendungen sowie mit Unterstützung der AOK sei die Bevölkerung für die 112 sensibilisiert worden, so Dommer.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.