Fachberater der Polizei gibt Tipps im Rathaussaal
Volles Haus beim Thema Einbrecher

Der Alptraum eines jeden Hausbesitzers: Ein ungebetener Gast macht sich an einer Tür zu schaffen. Oberkommissar Wolfgang Sennfelder gab im Großen Rathaussaal Tipps zum Thema "Schutz vor Einbrechern". Bild: hfz
Einen solchen Zuspruch hätte der Stadtrat auch mal gerne: Rund 130 Amberger waren zu einem Infoabend der Polizei zum Thema "Schutz vor Einbrechern" in den Großen Rathaussaal gekommen. Oberkommissar Wolfgang Sennfelder zeigte in der guten Stube der Stadt auf, wie leicht es Einbrechern meist gemacht wird und wie schnell dreiste Täter in Wohnungen und Häuser einbrechen können.

Anhand von Tür- und Fenstermodellen sowie am Beispiel von Türschlössern zeigte Sennfelder Schwachstellen auf und erklärte, wie sich Wohnungsinhaber und Hausbesitzer besser gegen ungebetene Gäste wappnen können. In vielen Fällen sei es sinnvoll, die Schlösser auszuwechseln. Mittlerweile gebe es auch eine Vielzahl von "intelligenten Alarmanlagen", die Einbrecher im Ernstfall von ihrem Vorhaben abhalten. Nach seinem etwa 45-minütigem Vortrag stand er für Nachfragen zur Verfügung. Er verwies darauf, dass er auch eine individuelle Beratung vor Ort anbiete. Der Fachberater der Kriminalpolizei ist unter der Telefonnummer 0 96 21/89 02 75 zu erreichen.

Bürgermeister Martin Preuß sagte er freue sich über das große Interesse. Er nutzte die Gelegenheit, um für mehr Nachbarschaftshilfe zu werben. Wenn die Menschen aufeinander aufpassten, sei schon viel gewonnen, sagte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.