Fallada-Roman "Jeder stirbt für sich allein" im Stadttheater

Fallada-Roman "Jeder stirbt für sich allein" im Stadttheater Vor über 70 Jahren warfen Elise und Otto Hampel, ein Arbeiterehepaar aus Berlin-Wedding, NS-regimekritische Postkarten in fremde Briefkästen oder legten sie heimlich in Treppenhäusern aus. Von September 1940 bis zu ihrer Verhaftung im Oktober 1942 waren es mehr als 200 handgeschriebene Botschaften und Flugzettel mit ungelenken, aber eindeutigen Aufrufen zum Widerstand: "Nieder mit dem schurkischen Hitler-Regime!". Die mutige Tat der Hampels,
Vor über 70 Jahren warfen Elise und Otto Hampel, ein Arbeiterehepaar aus Berlin-Wedding, NS-regimekritische Postkarten in fremde Briefkästen oder legten sie heimlich in Treppenhäusern aus. Von September 1940 bis zu ihrer Verhaftung im Oktober 1942 waren es mehr als 200 handgeschriebene Botschaften und Flugzettel mit ungelenken, aber eindeutigen Aufrufen zum Widerstand: "Nieder mit dem schurkischen Hitler-Regime!". Die mutige Tat der Hampels, die 1943 wegen Zersetzung der Wehrkraft und Vorbereitung zum Hochverrat in Plötzensee hingerichtet wurden, lieferte 1946/47 die Vorlage für Hans Falladas außergewöhnlichen Roman "Jeder stirbt für sich allein". Bei ihm heißt das Ehepaar zwar Quangel und stammt aus Prenzlauer Berg - die Geschichte bleibt dieselbe: Der Widerstand ist für das Ehepaar weniger ein politischer Akt als eine gemeinsam getroffene Gewissensentscheidung. Im Bild die Darsteller Peter Bause, Hellena Büttner und Uwe-Peter Spinner (von links). 60 Jahre nach seiner Entstehung erhielt Falladas auf einem authentischen Fall basierender Widerstands-Roman unerwartet internationalen Bestseller-Status und wurde als literarische Großtat gefeiert. Die Vorstellungstermine im Amberger Stadttheater sind Montag, 2., und Dienstag, 3. Februar, um 19.30 Uhr. Einführung jeweils um 18.45 Uhr. Karten gibt es unter www.ticketonline.de, bei der Tourist-Info (Telefon 0 96 21/10 233) und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bild: Jürgen Frahm
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.