FC Amberg II gewaltig unter Zugzwang

Die Luft für die Bezirksliga-Fußballer des FC Amberg wird immer dünner. Nach der Heimniederlage gegen den SV Hahnbach rutschte die Elf von Tobias Pinzenöhler auf Rang 13 ab, der die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Daher ist die Vorgabe des Trainers für die Partie am Sonntag, 2. November, um 14 Uhr am Schanzl gegen die SV TuS/DJK Grafenwöhr klar: "Nur ein Sieg zählt und hilft uns wirklich weiter."

In der Hinrunde ließ die Bayernliga-Reserve vor allem zu Hause jede Menge Punkte liegen. Lediglich fünf Zähler aus acht Partien auf eigenem Platz stehen zu Buche, was nach Plößberg (2) und Raigering (3) die drittschlechteste Bilanz bedeutet. "Das ist im Kampf um den Ligaerhalt eindeutig zu wenig", weiß der FCA-Trainer.

Im Hinspiel in Grafenwöhr erkämpfte sich die junge FCA-Truppe ein 1:1, obwohl sie über eine Halbzeit lang nach einer Roten Karte für Torhüter Sebastian Moser in Unterzahl spielte. "Damals sind meine Jungs sehr diszipliniert aufgetreten und haben sich diesen Zähler wahrlich verdient", erinnert sich Pinzenöhler. Wobei ihm voll bewusst ist, dass das Rückspiel "alles andere als ein Spaziergang wird". Denn die Grafenwöhrer schätzt Pinzenöhler hoch ein: "Eine Spitzenmannschaft, die heuer noch ein Wörtchen um die Meisterschaft und den Aufstieg mitreden kann." Die Grafenwöhrer, so sein Urteil, seien eine sehr gute und spielstarke Mannschaft, die mit herausragenden Einzelkönnern bestückt sei.

Ein spielstarkes Kollektiv besitzt der FC Amberg II auch, allerdings neigt das in den letzten Begegnungen immer wieder zu individuellen Fehlern, durch die sich die Gelb-Schwarzen um den verdienten Lohn bringen. So zuletzt auch im Derby gegen Hahnbach, in dem der FCA mehr Spielanteile hatte, aber die nötige Cleverness vermissen ließ. "Ich mache meinen Jungs keinen Vorwurf. Aber wir müssen unbedingt vollkommen konzentriert zu Werke gehen und die eigenen Fehler minimieren", fordert Pinzenöhler. Der Trainer kann wieder auf den zuletzt wegen einer Grippe fehlenden Christopher Hock zurückgreifen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.