FC Amberg II im Kellerduell gegen SV Plößberg
Ab jetzt nur noch Endspiele

Die Lage ist prekär: Nach dem mageren 1:1 am Mittwoch im Nachholspiel gegen den SC Luhe-Wildenau steht dem Fußball-Bezirksligisten FC Amberg II im Kampf um den Klassenerhalt das Wasser bis zum Hals. Daher deklariert Trainer Tobias Pinzenöhler die Heimpartie am Sonntag, 19. April, um 15 Uhr gegen den SV Plößberg als "erstes von acht Endspielen".

Die Ernüchterung war dem FCA-Coach anzumerken. "Es war ein grottenschlechter Auftritt. Wir haben sämtliche Grundtugenden, wie Lauf- und Einsatzbereitschaft und Zweikampfstärke vermissen lassen." Wobei Pinzenöhler einen Hauptgrund für die schwache Leistung ausmachte: "Die Verunsicherung war meinen Spielern anzumerken. Selbst kurze Pässe kamen nicht an", blickt er zurück. Gegen Plößberg erwartet er daher besonders den entsprechenden Kampfgeist: "Wir müssen alles reinhauen, auch wenn es spielerisch derzeit nicht rund läuft. Im Abstiegskampf zählen nur die Punkte. Und die müssen wir holen - egal wie." Die Plößberger haben sich offenbar noch lange nicht aufgegeben. Nach dem dritten Platz in der abgelaufenen Saison kämpfen sie in dieser mit vielen Problemen. Im Herbst wurde daher der ehemalige Erfolgstrainer Harald Walbert zurückgeholt, der der Mannschaft wieder Leben einhauchte. Zwar liegt der SVP mit 20 Punkten vier Zähler hinter den Gelb-Schwarzen auf dem vorletzten Platz, aber nicht zuletzt wegen des 2:0-Auswärtserfolges zuletzt beim ATSV Pirkensee-Ponholz ist Plößberg im Endspurt noch einiges zuzutrauen.

"Das wird eine ganz schwere Aufgabe", so der Amberger Trainer. Der muss personell wieder improvisieren. Denn für Dennis Kramer, das hat die Untersuchung beim Knie-Spezialisten in Regensburg am Donnerstag ergeben, ist die Saison wegen eines Meniskusschadens vorzeitig beendet, er wird nächste Woche operiert. Zudem fehlt Mesko Becirovic aus privaten Gründen. Dafür steht nach seiner Rot-Sperre Lennard Müller wieder zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.