FEB Amberg ist vor Nibelungen Lorsch gewarnt
Kein Schwachpunkt

Die Amberger Kegler hoffen auf die Rückkehr der zuletzt erkrankten Rainer Sattich (Bild) und Wolfgang Häckl. Denn in Bestbesetzung und auf heimischer Anlage sind sie nur schwer zu bezwingen. Bild: Ziegler
Die Bundesliga-Kegler von FEB Amberg empfangen am Samstag, 7. Februar, um 12 Uhr das Sextett von Nibelungen Lorsch. Die Gäste haben als Saisonziel ausgegeben, eben jenen dritten Tabellenplatz zu erringen, den bis vor Wochenfrist noch völlig überraschend die Amberger belegten. Inzwischen ist FEB nach zwei Niederlagen auf Rang fünf abgerutscht und unter anderem von Lorsch überholt worden.

Nach den beiden jüngsten Niederlagen würden die Oberpfälzer nur zu gern die erneute Wende schaffen und mit einem Heimerfolg wieder an den Rheinland-Pfälzern vorbeiziehen. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die Leistungen, die das Amberger Team trotz der Niederlagen zeigten, waren völlig in Ordnung.

Trainer Gerhard Sattich verstand es dennoch, erkennbare Schwächen anzusprechen und hofft, diese wieder in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus hofft man im Amberger Lager, dass die zuletzt erkrankten Spieler Wolfgang Häckl und Rainer Sattich wieder zur Verfügung stehen. In Bestbesetzung und auf heimischer Anlage, das hat die bisherige Saison gezeigt, ist FEB grundsätzlich schwer zu bezwingen. Mit Lorsch kommt allerdings die nach Branchenprimus Zerbst vielleicht homogenste Truppe der Liga nach Amberg. Mit Jochen Steinhauer und Thorsten Gutschalk haben die Gäste Spieler in ihren Reihen, die an einem starken Tag Partien allein entscheiden können. Das musste nicht zuletzt FEB selbst im Hinspiel erfahren. Noch schwerer wiegt aber die Tatsache, dass im Kader der Gäste kein Schwachpunkt auszumachen ist.

Somit wird auch FEB gezwungen sein, kompakt aufzutreten. Ähnlich wie in Schwabsberg in der Vorwoche wird man sich keine ausgeprägten Schwächephasen erlauben können. Ergebnisse deutlich unter 600 Kegeln sollten also nicht passieren, um den Gästen so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.