FEB-Keglerinnen krasser Außenseiter gegen Schrezheim
Nichts zu verlieren

Nach der Weihnachtspause starten die Bundesligakeglerinnen von FEB Amberg am Sonntag, 11. Januar, mit dem ersten Heimspiel der Rückrunde. Hier erwarten die Ambergerinnen mit den Gästen vom KC Schrezheim gleich einen dicken Brocken (Spielbeginn 14 Uhr).

Schrezheim präsentierte sich bisher in glänzender Verfassung, konnte sogar in dieser Saison die jahrelang anhaltende Bamberger Siegesserie brechen und befindet sich derzeit mit nur einem Punkt Rückstand auf die Bambergerinnen auf Platz 2. Im Hinspiel wurden die FEB-Damen klar und deutlich mit einer 0:8-Niederlage abgefertigt. Auch am Sonntag sind die Chancen auf einen Sieg eher sehr gering, trotzdem will man sich auf Amberger Seite kämpferisch zeigen.

Die Mannschaft rangiert noch immer ohne Punkte als Schlusslicht im Tabellenkeller, hat also nichts mehr zu verlieren. Obwohl Schrezheim auf dem Papier klar das bessere Team ist, wollen die Ambergerinnen versuchen, es den Gästen nicht allzu leicht zu machen.

Voraussichtlich werden in dieser Begegnung mit Anja Kowalczyk, Patricia Paukner, Tanja Immer, Andrea Paukner, Doris Schwaiger und Mirjam Pauser wieder alle Stammkräfte zur Verfügung stehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.