Feierstunde bei der Bundeswehr
Leute

Sie waren zu einer Feierstunde im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum zusammengekommen (von links): Horst Schmid, Ernestine Schwarz, Renate Flierl, Gisela Link, Verena Lippert, Christopher Lukosch und Regierungsoberamtsrat Oliver Pankow. Bild: hfz
Amberg. Im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Amberg war wieder einmal die Zeit zum Feiern und zum Abschiednehmen gekommen: Ernestine Schwarz beendete nach vielen Berufsjahren ihr Arbeitsleben und startete in einen neuen Lebensabschnitt als Rentnerin. Die Arbeitnehmerin fand zunächst in der freien Wirtschaft eine Beschäftigung, ehe sie 1980 den beruflichen Weg zur Bundeswehrverwaltung einschlug. Seitdem war sie im Bereich Liegenschaftswesen und Verpflegung eingesetzt, zuletzt in der Schweppermann-Kaserne in Kümmersbruck.

Horst Schmid darf sich seit August ebenfalls als Rentner bezeichnen. Nach Berufsausbildung und verschiedenen Tätigkeiten außerhalb des öffentlichen Dienstes wurde er 1979 bei der damaligen Standort-verwaltung im Bereich Liegenschaftswesen eingestellt. Im Jahr 1982 wechselte er in den Bereich Logistik und war hier tätig.

Ihr 25. Dienstjubiläum feierte Renate Flierl . Nach ihrer Ausbildung zur Hauswirtschafterin und zur Krankenschwester wurde sie 1989 im Bundeswehrkrankenhaus eingestellt. Bedingt durch die Auflösung des Hauses wechselte sie in die Verwaltung. Seit 2013 ist sie im Bereich Finanzen des BwDLZ in der Schweppermann-Kaserne eingesetzt.

Auch Gisela Link leistet seit 25 Jahre Dienst bei der Bundeswehrverwaltung. Die gelernte Kauffrau im Groß- und Außenhandel wurde 1980 bei der damaligen Standortverwaltung Hohenfels eingestellt. Aufgrund der Umstrukturierungen der Bundeswehr folgte 2003 eine Versetzung zur Truppenverwaltung Kümmersbruck in die Schweppermann-Kaserne.

Verena Lippert und Christopher Lukosch beendeten ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten erfolgreich. Regierungsoberamtsrat Oliver Pankow gratulierte den beiden und freute sich, dass sie vom Bundeswehrdienstleistungszentrum übernommen werden. Lippert ist als Küchenbuchhalterin eingesetzt, Lukosch ist im Bereich Rechnungsverarbeitung tätig.

Den scheidenden Mitarbeitern und den Jubilaren überreichte Pankow eine Urkunde der Bundeswehrverwaltung. Seinen guten Wünschen schlossen sich die Gleichstellungsbeauftragte Rosa-Maria Kühnel , der Personalratsvorsitzende Herbert Marx und die Vertrauensperson der schwerbehinderter Menschen, Gerhard Dotzler , an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.