Fernseher aus der Schublade
Glosse

Die alte Röhre läuft noch. Aber sie stößt schon lang an ihre Grenzen. Obwohl sie nur Zweitgerät ist. Falls er und sie sich wieder mal nicht aufs TV-Programm einigen können. Sie guckt Fußball. Er nicht. Nur die Frauen-WM lässt beide kalt. Aber das ist ein anderes Thema. Das aktuelle heißt ZDF neo. Und ist derzeit technisch nicht empfangbar - weder auf der alten Röhre noch auf dem ebenfalls vorhandenen, nicht ganz so betagten LED-Modell: Es wird Zeit für einen neuen Fernseher.

Der sehr jugendliche Verkäufer lenkt die Aufmerksamkeit sofort vom verlockenden Schnäppchen zum ultimativen Top-Angebot mit Mega-Bildschirm. Super Performance beim Fußball, schwärmt der Mann ihm vor. Sie lacht. Er guckt kein Fußball. Also versucht es der Verkäufer bei ihr: Die Fernbedienung des Turbos wäre viel schicker als die des Schnäppchens. Häh? Das Design der Fernbedienung ist ihr mindestens so egal wie ihm Neuers Tor-Paraden.

Der Berater schwitzt. Das TV-Monster gibt es auch in hell. Er zwinkert ihr zu: Zieht den Staub nicht so an wie Schwarz. Sie zuckt mit den Schultern. Abstauben wird allgemein überschätzt. Er gibt nicht auf: Aber beim Bild ist Farbe schon wichtig. Dass das Kardinalrot beim einen viel brillanter ist als beim anderen - darauf sollte man unbedingt achten. Aha.

Der junge Mann zieht verzweifelt sein letztes Ass aus dem Ärmel: Auf das Top-Modell gibt es 20 Prozent, weil's das letzte ist. Nein, so war's nicht gemeint. Ist nur noch eines übrig, so begehrt war die Lieferung. Und überhaupt: Ist doch Wahnsinn, so ein riesiger Bildschirm! Den wollen beide nicht. Passt nicht unter die Dachschräge. Ganz abgesehen davon: Die Größe allein macht es nicht aus. Aber für diese Erkenntnis ist der Verkäufer wohl noch zu jung.

Gut, dass ihm in diesem Moment ein älterer Kollege zu Hilfe kommt. Der weiß, dass im Lauf der Jahre die inneren Werte an Bedeutung gewinnen. Digitalempfang, Stromverbrauch und augenschonende Bildtechnik. Der Routinier versteht das. Und verkauft ihm und ihr ganz einfach einen neuen Fernseher.

heike.unger@zeitung.org

Das Zitat des Tages

"Wann schalten Sie endlich das Licht ein?"

Der Coach einer Jugend-Nationalmannschaft, die in der Trimax-Halle trainierte. Die Lampen brannten längst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.