Fieber-Truck fährt auch für Coca-Cola

Oberbürgermeister Michael Cerny (links) war Schirmherr, als der neue Airbrush-Truck am Sonntag im Innenhof des Drahthammer Schlößls der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dem OB "assistierten" (von links) Hotelchefin Margit Michel-Trettenbach, Firmenchef Rüdiger Fieber, Conny Stauber von der Linedance-Gruppe Highwaystompers, Rudolf Kollmannsberger alias Shenandoah, Boss der Red River Trail Crew, sowie Uwe und Ria Wiesner von den Boogie Pistols. Bild: Steinbacher
Der Actros wird mit seinem auffälligen Kühlauflieger nicht nur Lebensmittel transportieren, sondern auch als rollende Werbetafel dienen: für den Auftraggeber, Deutschlands wahrscheinlich größten Autobahn-Rasthof mit Kirche und Eventzentrum, Strohofer in Geiselwind. Aber auch für eine Anwaltskanzlei und den Getränkehersteller Coca-Cola, die den Truck für Promotion-Zwecke einsetzen wollen. Am Sonntagnachmittag wurde das Fahrzeug vor dem Drahthammer Schlößl der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Airbrush-Werk stammt von dem Amberger Unternehmen Werbung & Design Fieber. "Auch bei dieser Truckgestaltung wurden wir zwölf Wochen lang von Filmteams begleitet", berichtete Firmenchef Rüdiger Fieber. Er und sein Team sind alte Hasen in Sachen Airbrush-Kunst, seit 33 Jahren machen sie das schon. Die Aufträge kommen von der Industrie und von Speditionen.

Für das Rahmenprogramm sorgten die Boogie Pistols, die Linedancer der Highwaystompers und die Red River Trail Crew.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.