Firmenaktionstag: Blumenwiese und Kräuterbeet
Gemeinsam klappt's

Bernhard Frank gab den Schülern eine Einweisung, wie sie das Saatgut für die Blumenwiese einbringen müssen. Bild: hfz
Beim Firmenaktionstag haben Dreifaltigkeitsschule und HypoVereinsbank das Projekt "Lebensraum für (Wild-)Bienen- und Insekten" in Angriff genommen. Sechstklässler pflanzten Obstbäume, legten einen Kräutergarten an und säten eine Blumenwiese für Bienen an.

Dieter Gugg, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Freiwilligenagentur, wertete den Austausch zwischen einem Wirtschaftsunternehmen und einer gemeinnützigen Einrichtung als Gewinn und Bereicherung. Laut Jürgen Bomertl, Rektor der Dreifaltigkeits- Mittelschule, fördert das Projekt nachhaltig das ökologische Bewusstsein der Schüler. Die Bäume und das Kräuterbeet stellen für ihn eine bleibende positive Umgestaltung des Schulgeländes dar. Kerstin Lukas, Niederlassungsleiterin der HypoVereinsbank Amberg/Weiden, sprach ebenso wie die Amberger Filialleiterin Sabine Schulz von einem wichtigem Projekt. Gemeinsam mit den Schülern werde etwas Beständiges geschaffen, wovon viele Menschen noch lange profitieren dürfen.

Bürgermeister Martin Preuß lobte die vorbildliche Zusammenarbeit, insbesondere die Hilfe der Schüler. Das großzügige Areal der Dreifaltigkeitsschulen eigne sich vortrefflich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.