Fit für die reale Verkehrswelt: 19 Viertklässler der Montessori-Schule meistern Radfahrprüfung

Fit für die reale Verkehrswelt: 19 Viertklässler der Montessori-Schule meistern Radfahrprüfung Die gute Nachricht vorweg: Alle 19 Teilnehmer der Radfahrprüfung haben bestanden. Philipp Fröhlich (Mitte, mit Wimpel) erhielt für seine fehlerfreie Prüfung einen Ehrenwimpel. Drei Übungseinheiten absolvierten die Viertklässler der Montessori-Schule im Verkehrsgarten der Albert-Schweitzer-Schule. Die Polizeioberkommissare Harald Heselmann und Horst Strehl erklärten die gängigen Verkehrszeichen, wiesen auf richt
Die gute Nachricht vorweg: Alle 19 Teilnehmer der Radfahrprüfung haben bestanden. Philipp Fröhlich (Mitte, mit Wimpel) erhielt für seine fehlerfreie Prüfung einen Ehrenwimpel. Drei Übungseinheiten absolvierten die Viertklässler der Montessori-Schule im Verkehrsgarten der Albert-Schweitzer-Schule. Die Polizeioberkommissare Harald Heselmann und Horst Strehl erklärten die gängigen Verkehrszeichen, wiesen auf richtiges Verhalten an Kreuzungen und Ampeln hin. Großen Wert legten sie darauf, dass die Kinder vor dem Abbiegen deutlich mit einem ausgestreckten Arm die beabsichtigte Fahrtrichtung anzeigten. Bei der Prüfung musste 15 Minuten gefahren werden - natürlich mit Helm. Erleichtert waren die Kinder, als Strehl verkündete: Alle haben bestanden. In den nächsten Tagen fahren die Verkehrserzieher mit den Mädchen und Jungen noch im realen Straßenverkehr, damit die Schüler auch für diese Situationen die notwendige Sicherheit gewinnen. Lisa Höllriegl verteilte im Auftrag der Sparkasse Amberg-Sulzbach noch Speichenreflektoren an die geprüften Radfahrer. Bild: gf
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.