Flamenco-Königin Maria Serrano im Stadttheater
Spanisches Feuer glüht

Maria Serrano wirbelt im Stadttheater mit ihren international anerkannten Flamenco-Künsten über die Bühne. Bild: Termidor
Im tristen November sehnt sich mancher nach der Sonne Spaniens. Doch wer keine Reise dorthin unternehmen möchte, kann auch in Amberg spanische Lebensfreude schnuppern. Und zwar, wenn Ausnahmetänzerin Maria Serrano am Samstag, 14. November, um 19.30 Uhr mit ihrem Soloprogramm "Flamenco - por derecho" über die Bühne des Stadttheaters wirbelt.

Begleitet von sechs Musikern ihrer Compañia präsentiert die Flamenco-Königin ihre Lieblings-Choreographien und zeigt dabei die ganze Bandbreite ihres interpretatorischen Könnens: melancholisch und stark, verwundbar und explosiv, gravitätisch und spontan. Große zeitlose Themen werden laut Pressemitteilung aufgegriffen und sowohl tänzerisch wie auch musikalisch im Geiste des modernen andalusischen Flamencos interpretiert.

Übersetzt heißt der Titel ihres Programms in etwa "Flamenco mit aufrechtem Gang" - und genau diese Formulierung ist für Maria Serrano bezeichnend. Sie lässt sich nicht verbiegen oder in irgendwelche Klischees stecken. Fernab vom "Carmen"-Hype machte sie sich mit ihrer 2000 gegründeten Compañia Maria Serrano europaweit einen Namen. 1993 wurde sie von André Heller für seine Produktion "Magneten" ausgesucht und verzauberte in dieser Show sechs Monate lang das Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zwischen 1995 und 1998 tourte Maria Serrano in verschiedenen Formationen kreuz und quer durch Europa. Ab 2000 widmete sie sich dann ihrer eigenen Compañia, die sie anlässlich der Bienal de Arte Flamenco formierte. Unter der Anleitung des renommierten Choreografen Manolo Marin entstand die Weltpremiere Ritmo Flamenco-Cubano. 2002 präsentierte Serrano dann zum ersten Mal ihre eigene Interpretation des Carmen-Mythos: "Pasión Flamenca".

Wer sich von dem spanischen Temperament anstecken lassen möchte, kann Karten zum Preis zwischen 19 und drei Euro in der Tourist-Information am Hallplatz 2 (10-233, Mail: tourismus@amberg.de) oder an der Abendkasse erwerben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.