Flut an Orden für Narrhallesen

Vereinsinterne Auszeichnungen gab es für Bernd Liebl (links) sowie (von rechts) Christian Breitschaft, Beate Berens, Anita Breitschaft, Nevin Yerlikaya, Anja Weigl, Kerstin Igl, Ute Liebl, Thomas Berens und Kathrin Liebl. Präsident Jürgen Mühl (Zweiter von links) freute sich mit den Geehrten. Bilder: Ziegler (3)

Auszeichnungen und Ehrungen in Hülle und Fülle gab es beim Ordensfest der Narrhalla Rot-Gelb. Aber nicht nur vereinsintern wurde das Engagement der Aktiven gewürdigt.

Narrhalla-Präsident Jürgen Mühl hieß beim Ordensfest auch Vizepräsidenten des Landesverbandes Ostbayern, Arthur Troidl, willkommen. Allen Narrhallesen, die beim Faschingsauftakt am 11.11. um 11.11 Uhr im Rathaus nicht dabei waren, stellten sich Stefan I. und Diana I. als Prinzenpaar kurz vor. Im Hinblick auf die bevorstehende kurze Saison und die vielen gemeinsamen Auftritte sagte Mühl: "Ich bin zuversichtlich, dass wir viele schöne Stunden mit Euch als Prinzenpaar verleben werden."

Flamme in Gold und Silber

Mit Oberhofmarschallin Iska Rausch von Traubenberg zeichnete er einige Mitglieder der Gesellschaft mit der silbernen und der goldenen Flamme sowie dem Prinzenorden aus. Natürlich durften dabei auch Bussis des Prinzenpaares nicht fehlen. Zum Dank für die mehrmonatige Arbeit im Fasching wurden Hausorden an Narrhallesen verliehen. Einige Aktive wurden außerdem befördert, bei der Garde zum Oberst, Major, Hauptmann, Leutnant und Fähnrich. Präsident Jürgen Mühl versäumte es nicht, sich zu den Leistungen der Garde und der Jugendgarde zu äußern. Die Prinzengarde werde in dieser Saison wieder zwei Tänze präsentieren. "Was ich bei den Proben für den sehr anspruchsvollen Schautanz gesehen habe, verdient sehr viel Respekt", würdigte Mühl und fügte an: "Wir können uns auf einen tollen Auftritt freuen."

Narrhalla mit Vereinsschal

Der Präsident wandte sich an die Jugendgarde: Eine solche Gruppe "junger Damen und einen Jüngling" zu trainieren, zu betreuen und zu begeistern, sei nicht einfach. "Aber was ich so gehört habe, hat Euch die Trainerin gut im Griff." Mit dem Vereinsschal mit Aufdruck in den Farben Rot-Gelb präsentierte der Vorstand eine Neuerung, die Narrhallesen sind damit für ihre Auftritte, aber vor allem für die Faschingszüge bestens gerüstet. Vizepräsidentin Thea Fabry würdigte die Arbeit von Präsident Jürgen Mühl und äußerte die Hoffnung, dass er das Narrenschiff noch Jahrzehnte lenken werde.

Arthur Troidl vom Landesverband Ostbayern verlieh Leistungsabzeichen und Orden. Dabei kamen Sieglinde Weigl (Verdienstorden des Landesverbandes) und Reinhard Scharl (Verdienstorden des Bunds deutscher Karneval in Gold) zu höchsten Ehren. "In der kurzen und intensiven Saison wird es nicht leicht werden, die Bilder des Tagesgeschehen aus den Köpfen der Menschen zu bringen", sagte Troidl. Der Narrhalla und dem Prinzenpaar wünschte er dafür viel Erfolg. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.