Fortbildung ein richtiger Volltreffer

Das nennt man eine gelungene Premiere: Über 30 Teilnehmer aus Vereinen der Region haben die Chance genutzt, sich bei der ersten Trainerfortbildung des FC Amberg in Kooperation mit der SpVgg Greuther Fürth wertvolle Tipps und Tricks zu holen. Mario Himsl, der Sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des Zweitligisten, gab dabei einen Einblick in die Nachwuchsarbeit eines Profivereines.

Himsl präsentierte zusammen mit der Amberger U 17 einen rund eineinhalbstündigen Praxisteil, in dem es um die Umsetzung einer Spielidee ging. So wurde das Überzahlspiel in Ballnähe mit ständigem Ballfordern behandelt. Besonderes Augenmerk legte der Sportliche Leiter des Fürther NLZ dabei auf das Coaching durch den Trainer und die Wichtigkeit des selbstständigen Coachings durch die Spieler. Durch das Unterbrechen wichtiger Spielsituationen wurden die Akteure stets auf positives und negatives Spielverhalten aufmerksam gemacht. "Die Spielidee ist bestimmend, nicht das System", sagte Himsl. Dieser Leitgedanke bestimme die Richtung der Ausbildung in Fürth. Timo Rost, Trainer des FC Amberg, berichtete aus seinen Erfahrungen aus dem Profibereich und seiner Zeit als Jugendnationalspieler.

"Für die Zukunft", so Adi Schüll, Koordinator des Bereiches U 16 bis U 19 des FCA, "beabsichtigt der FC Amberg diese Fortbildung als möglichst regelmäßige Veranstaltung für seine und auch für die Nachwuchstrainer aller in der Region interessierten Vereine anzubieten." Hierfür könne er sich durchaus eine vertragliche Kooperation, ähnlich wie sie zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FCA besteht, auch mit Vereinen aus der Region vorstellen.

Jeder Teilnehmer der Veranstaltung, der Schüll eine E-Mail an: josefschuell@gmail.com schickt, bekommt die gesamte Präsentation zur Fortbildung zugeschickt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.