Frauen sacken in sechs Läden Beute für 1000 Euro ein
Mit Schwiegermutter auf großer Diebestour

Polizei
In der Regel sind Frauen ja auf Schuhe scharf. Fast logisch, dass die ausgeprägte Diebestour zweier Damen am Freitagmittag in einem Schuhgeschäft an der Georgenstraße enden sollte. Auch wenn sie es dort in erster Linie auf mehrere Paar Socken und einen Schal abgesehen hatten, wurden eine 20-jährige Landkreisbewohnerin und ihre doppelt so alte Schwiegermutter auf frischer Tat beim Stehlen ertappt.

Einer Angestellten war laut Polizei nicht entgangen, dass das Duo die Waren im Gesamtwert von rund 80 Euro ohne Bezahlung verschwinden lassen wollte. Die Frauen wurden festgehalten und einer alarmierten Streife übergeben, die dann noch viel mehr Diebesgut zum Vorschein brachte. In ihren Handtaschen hatten "Mama" und Fräulein Schwiegertochter weitere Beute im Wert von rund 900 Euro. Es handelte sich um nahezu komplette Damenausstattungen mit Unterwäsche, Oberbekleidung, Arm- und Halsschmuck, Ohrringen sowie Sonnenbrillen. Nachdem die Verkaufsetiketten noch daran befestigt waren, konnten die Ordnungshüter die Sachen mühelos fünf weiteren bestohlenen Geschäften in der Innenstadt zuordnen.

Klar, dass die diebischen Elstern danach erst mal mit zur Dienststelle genommen wurden. Dort veranlassten die Beamten zusammen mit Staatsanwaltschaft und Amtsgericht eine Wohnungsdurchsuchung des Duos. Sie förderte kein weiteres Diebesgut zutage, weshalb die Frauen wieder auf freien Fuß kamen. Natürlich wurden sie angezeigt und müssen nun mit einer Strafe rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.