Frauenfußball: Schlusslicht Moosbach kommt - Derby in der Bezirksoberliga zwischen Rosenberg ...
Leichte Aufgabe für Ursensollen

Der TSV Theuern steht in der Bezirksliga Nord kurz vor seinem Meisterstück und auch die SG Ursensollen/Illschwang kann in der Kreisliga 1 den Deckel auf den zweiten Platz draufmachen. Interessant und spannend verspricht das Derby in der Oberliga zwischen dem TuS Rosenberg und dem FC Edelsfeld zu werden.

Ein weiteres Spitzenspiel steht im Fokus des 17. Spieltages der Frauen Bezirksoberliga, denn der SC Regensburg II (2.) erwartet den TSV Neudorf (1.), der die beste Ausgangsposition hat und bei einem Sieg in der Domstadt kaum mehr einzuholen sein dürfte. Gewinnt die Heimelf, wird die Meisterschaftsfrage noch einmal sehr spannend, zumal dann auch der SV Wilting (3.) wieder in dieses Boot steigen dürfte - sofern er sich gegen den SV Neusorg (5.) durchsetzen kann. Der FC Thalmassing (7.) gilt gegen die SpVgg SV Weiden (4.) als Außenseiter und im Kellerduell TB/ASV Regenstauf (9.) gegen den TV Barbing (10.) kann beiden Teams nur noch ein Dreier weiterhelfen.

Zwölf Spiele, zwölf Siege und 84:4 Treffer - der TSV Theuern hat in der Bezirksliga Nord eine makellose Bilanz, die auch die Hürde bei der SG Oberviechtach/Teunz (5.) eigentlich überspringen sollte. Schlusslicht SSV Schorndorf hat sich durch den ersten Saisonsieg bis auf zwei Punkte an den TV Nabburg II herangespielt. Beim Tabellenzweiten aus Altenstadt wird aber für den Rangneunten wenig zu holen sein und er muss sogar eine Verschlechterung der Situation befürchten, denn die Turnerinnen aus Nabburg (8.) sind beim zwei Zähler besser postierten Neuling FC Bergham (7.) nicht chancenlos. Der FC Schwarzenfeld (4.) könnte sich mit einem Heimerfolg über FTE Schwandorf (3.) für den dritten Rang noch ins Spiel bringen. Die SpVgg Ebermannsdorf ist spielfrei.

Mittlerweile steht die DJK Utzenhofen in der Bezirksliga Süd - punktgleich mit dem TSV Deuerling - auf dem achten Platz. Die sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, den die DJK Daßwang einnimmt, sind aber ein Polster, dass sich noch erhöhen kann, wenn die Lauterachtalerinnen daheim gegen den SSV Köfering (5. mit zwei Punkten mehr auf der Habenseite) punkten kann.

Besagte DJK Daßwang hat zu Hause gegen die DJK Oberpfraundorf (4.) auch eine harte Nuss zu knacken. Spitzenreiter TV Barbing II ist bei der SpVgg Ziegetsdorf (3.) so richtig gefordert und der SC Regensburg III (2.) hat den angestrebten Erfolg beim TSV Deuerling (7.) auch noch nicht in trockenen Tüchern.

In der Kreisliga 1 ist Tabellenführer TSV Flossenbürg spielfrei. Die SG Ursensollen/Illschwang dürfte gegen Schlusslicht SpVgg Moosbach zu einem weiteren Erfolg kommen und sollte dann vom zweiten Platz nicht mehr zu verdrängen sein. Der TSV Theuern II (6.) liegt nur zwei Punkte schlechter als der TSV Neudorf II (3.) und die Vilstalerinnen planen eine tabellarische Verbesserung. Nicht ohne Hoffnung erwartet der SC Eschenbach (7.) den SV Etzenricht (5.) und die DJK Gebenbach (8.) sieht sich gegen die DJK Weiden (4.) vor einer Nagelprobe, die Gäste haben doppelt so viele Punkte eingefahren.

In der Kreisliga 2 gastiert die DJK Ensdorf (5.) beim SV Altenstadt (4.) und die Gäste könnte sogar bei einem - allerdings nicht unbedingt zu erwartenden - Auswärtssieg auf den vierten Platz vorpreschen. Der SV Leonberg wird seine Spitzenposition beim Schlusslicht SV Fischbach zu verteidigen wissen, Verfolger SC Katzdorf ist spielfrei. Ein Vorrücken in der Tabelle planen auch die SF Weidenthal (7.), die den Tabellenachbarn SG Walhalle Regensburg empfangen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.