Frauenfußball: SG Ursensollen/Illschwang bleibt an Spitzenreiter TSV Flossenbürg dran - ...
Tarllamishaj mit Tor des Tages

Trister Oktober-Ausklang für die Fußballerinnen aus Amberg-Sulzbach. Lediglich der TSV Theuern (Bezirksliga) und die SG Ursensollen (Kreisliga) gewannen ihre Spiele, wenigstens einen Zähler ergatterten der FC Schlicht (Bezirksoberliga) und die DJK Gebenbach (Kreisliga). Der FC Edelsfeld, TuS Rosenberg, die SpVgg Ebermannsdorf und die DJK Ensdorf verloren.

In der Bezirksoberliga gewann das Führungsduo TSV Neudorf (4:1 in Edelsfeld) und SV Wilting (2:0 gegen Regenstauf). Mit Pech verlor der TuS Rosenberg 1:2 gegen die SpVgg SV Weiden. Große Sorgen hat weiterhin der 1. FC Schlicht, aber das 1:1 gegen den SV Neusorg, der den dritten Abstiegsplatz an den FC Edelsfeld weiterreichte, lässt etwas hoffen.

Aufsteiger TSV Theuern ist weiter zu stark für die Bezirksliga Nord: Im Neulingsduell war der FC Bergham beim 0:8 chancenlos. Den Gastgeber-innen muss man aber zu Gute halten, dass sie nicht nur mauerten, sondern versuchten, mitzuspielen. Stefanie Meiler (5.), Anne Wagner (25./Handelfmeter) und Nadine Lang (39.) machten schon vor der Pause alles klar. Binnen sieben Minuten schraubten Miriam Geitner (61./65.), Nadine Lang (63.) und Natalie Meier (67.) das Ergebnis in die Höhe, den Schlusspunkt setzte Nadine Lang (79.). Einziger "Verfolger" bleibt der SV Altenstadt, der sich mit 4:0 beim FC Schwarzenfeld behauptete.

Eine unglückliche 1:2-Niederlage kassierte die SpVgg Ebermannsdorf gegen Eintracht Schwandorf. Die Naabstädterinnen zogen damit in der Tabelle an der Heimelf vorbei, die zum ersten Mal zu Hause nicht punktete. Sandra Drechsler (15.) brachte Ebermannsdorf in Führung, doch Miriam Beck (59.) und Christina Seilbach (67.) drehten in kurzer Zeit die Partie. Magerkost gab es in der Bezirksliga Süd, denn die Partien DJK Utzenhofen - TSV Deuerling und VfB Regensburg - DJK Oberpfraundorf fielen aus (Nachholtermin 22. November). Vor allem in der Deutlichkeit überraschte der 5:1-Sieg des SSV Köfering gegen den SC Regensburg III. Neuer Tabellendritter ist die SpVgg Ziegetsdorf nach dem 4:2-Erfolg beim Tabellenschlusslicht DJK Daßwang. Überraschend riss die Siegesserie des Spitzenreiters TV Barbing II, der sich mit einem 2:2 bei der stark gefährdeten SG Kallmünz zufrieden geben musste.

In der Kreisliga 1 bleibt der TSV Flossenbürg das Maß aller Dinge: Der 5:1-Erfolg beim TSV Neudorf II war der siebte Erfolg im siebten Spiel. Schritt halten kann nur die SG Ursensollen/Illschwang, die den SC Eschenbach mit 1:0 niederhielt und den fünften Dreier im sechsten Spiel holte. Das Tor des Tages erzielte Ardite Tarllamishaj (60.). Ihren vierten Punkt sicherte sich die DJK Gebenbach durch das 0:0 gegen den SV Etzenricht. Damit bleibt die DJK zwar auf dem neunten und letzten Platz, aber die SpVgg Moosbach (2:2 bei der DJK Weiden) ist auf Rang fünf nur vier Punkte besser.

Klar war, dass die SF Weidenthal in der Kreisliga 2bald zum ersten Dreier kommen würde. Der DJK Ensdorf wäre es aber lieber gewesen, es hätte eine Woche länger gedauert. So unterlagen die Vilstalerinnen unglücklich mit 3:4. Jana Schmidt traf zur frühen DJK-Führung (5.), ehe Andrea Grossmann knapp eine halbe Stunde später der Ausgleich gelang. Maria Heindl (47.) ließ die Gastgeberinnen erneut jubeln, aber Vera Schmal glich acht Minuten später aus. Dann aber zog die Heimmannschaft durch Treffer von Korinna Schwandtner (64.) und Steffi Frey (69.) davon und die DJK kam nur noch zum Anschlusstor durch Vera Schmal (79.). Im Schlagerspiel brachte der SV Leonberg dem SC Katzdorf durch seinen 5:2-Erfolg die erste Niederlage bei und erklomm die Tabellenspitze.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.