Freie Hand für Energieforschung

Freie Hand für Energieforschung (upl) Der Campus in Amberg erhält Zuwachs: Das neue Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung steht kurz vor der Fertigstellung. In dem 1,8 Millionen Euro teuren Gebäude können Professoren und Studenten künftig erforschen, wie Unternehmen beispielsweise Abwärme noch effizienter nutzen können. Im Inneren des Flachbaus installieren Elektriker gerade die aufwendige Technik. Zwischen den Traversen entstehen vier Prüfstände für kleinere Aggregate, in einem Anbau werden zwei Großmas
Der Campus in Amberg erhält Zuwachs: Das neue Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung steht kurz vor der Fertigstellung. In dem 1,8 Millionen Euro teuren Gebäude können Professoren und Studenten künftig erforschen, wie Unternehmen beispielsweise Abwärme noch effizienter nutzen können. Im Inneren des Flachbaus installieren Elektriker gerade die aufwendige Technik. Zwischen den Traversen entstehen vier Prüfstände für kleinere Aggregate, in einem Anbau werden zwei Großmaschinen untergebracht, die ebenfalls Testzwecken dienen. Der ehemalige OTH-Absolvent Raphael Lechner (Bild) ist Geschäftsführer der Einrichtung. Bild: wsb
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.