Freunde des MRG fördern Gymnasium seit zehn Jahren
Sie helfen mit Geld

Der Vorstand der MRG-Freunde (von links): Roswitha Hendlmeier, Karoline Ferschl, Dr. Stefan Täschner, Anja Adam und Wolfgang Reindl. Bild: hfz
In Zeiten, in denen bei den öffentlichen Geldern kräftig gespart wird, freuen sich auch die Schulen sehr über finanzielle Unterstützung bei Anschaffungen, die über das normale Budget hinausgehen. In diesem Sinne fördert der Verein der Freunde des Max-Reger-Gymnasiums seit zehn Jahren das Schulleben am MRG. Finanziert wurden zum Beispiel Materialien für den Unterricht, Fahrten, Ausgestaltungen im Schulgebäude und Geschenke als Anerkennung für engagierte Abiturienten.

Bei der Jahreshauptversammlung 2015 freute sich Vorsitzender Dr. Stefan Täschner, dass der Verein aufgrund zahlreicher Mitgliedsbeiträge und zusätzlicher großzügiger Spenden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Wünsche erfüllen könne. So werde für die Freizeitgestaltung an der Schule ein Tischkicker angeschafft.

Außerdem übernähmen die Freunde des MRG die Kosten für Englisch-Lektüren und für die Teilnahme der Schachgruppe an den Oberpfalz-Schulmeisterschaften. Die Schüler der 5. Klassen würden zum Schuljahresanfang traditionell ein Begrüßungsgeschenk erhalten. Es wurde beschlossen, den Kontakt zu den Mitgliedern zu intensivieren und im Oktober eine Schulführung anzubieten, bei der ein Einblick in die umfangreichen Baumaßnahmen am MRG gegeben wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.