Fünf Klassen der Wirtschaftsschule basteln am Abschluss
Im Prüfungsstress

128 Abschlussschüler der städtischen Wirtschaftsschule brüten derzeit in der generalsanierten Schulturnhalle über den schriftlichen Abschlussprüfungen.Heute ist Englisch an der Reihe, morgen Rechnungswesen, am Donnerstag Mathematik und am Freitag Betriebswirtschaftslehre. Nach der mündlichen Prüfung am steht dann ein angenehmer Termin an: die Abschlussfeier im ACC am 23. Juli. Bild: hfz
Ihre Abschlussprüfungen schreiben seit gestern die 128 Schüler der fünf Abschlussklassen der städtischen Wirtschaftsschule Friedrich Arnold. Der Auftakt war ein vierstündiger Test im Fach Deutsch. Die jungen Leuten konnten unter Erörterungs-Themen auswählen.

Da viele Menschen heute nicht richtig lesen und schreiben können, zielte eine Aufgabe darum ab, Gründe anzuführen, warum diese Fertigkeiten in der heutigen Zeit so wichtig sind. Zu nennen waren Möglichkeiten, wie diese Fertigkeiten bei Kindern und Jugendlichen nachhaltig gefördert werden könnten. Immer mehr Menschen legen Wert auf eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, die sportliche Aktivitäten umfasst. Im Trend liegen neben Ausdauer- und Teamsport auch Extremsportarten. Dargelegt werden sollte, welche Vorteile eine sportlich aktive Freizeitgestaltung habe, welche Probleme sie mit sich bringen könne.

Verstärkt weisen Forscher auf eine durch den Menschen ausgelöste Veränderung des Klimas hin und warnen vor den Folgen der globalen Erderwärmung. Dazu gab es die Aufgabe, die Ursachen für den Klimawandel aufzuführen und zu erläutern, welche Möglichkeiten der Einzelne habe, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. In der alternativ zu wählenden Textarbeit ging es um verpackungsfreies Einkaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.