Für Ehemaligen-Treffen sogar extra aus London eingeflogen

Für Ehemaligen-Treffen sogar extra aus London eingeflogen Viele Jahre, gar Jahrzehnte, taten sie Dienst, nun haben sich die ehemaligen Kameraden wieder getroffen. Rund 70 Gäste, frühere Soldaten und auch Zivilbeschäftigte mit Anhang, waren zum Ehemaligentreffen des 3. Instandsetzungsbataillons 440 und 5. Instandsetzungsbataillons in die Leopoldkaserne gekommen. Der Ort war explizit gewählt, war es doch einerseits ehemaliger Dienstort und zum anderen feiert die Kaserne 100-Jähriges. Organisator Hans Schar
Viele Jahre, gar Jahrzehnte, taten sie Dienst, nun haben sich die ehemaligen Kameraden wieder getroffen. Rund 70 Gäste, frühere Soldaten und auch Zivilbeschäftigte mit Anhang, waren zum Ehemaligentreffen des 3. Instandsetzungsbataillons 440 und 5. Instandsetzungsbataillons in die Leopoldkaserne gekommen. Der Ort war explizit gewählt, war es doch einerseits ehemaliger Dienstort und zum anderen feiert die Kaserne 100-Jähriges. Organisator Hans Scharnagel, Stabsfeldwebel a. D., hatte die Zusammenkunft zusammen mit Stabsfeldwebel a. D. Rudolf Leitz und Oberfeldwebel der Reserve Karl-Heinz Hellebrand geplant. Das Trio freute sich darüber, dass die Gäste - alle über 60 Jahre alt - teilweise von weit her in die Oberpfalz kamen. So reiste der frühere Kompaniechef Dieter Post aus der Nähe von Aachen an, Karl Aigner flog extra aus London ein. Ältester Teilnehmer war mit 86 der ehemalige Zivilbedienstete Rudi Keuchl. Einem von den Lintacher Sängern gestalteten Gottesdienst für Verstorbene mit Militärpfarrer Johannes M. Lang, schlossen sich ein Mittagessen im Offizierscasino, eine Führung und die Besichtigung der Militärhistorischen Sammlung an. Scharnagel gab in einem humorvollen Vortrag einige Anekdoten über die gemeinsame Bundeswehrzeit zum besten. Nächstes Treffen ist in drei Jahren, laut Scharnagel wieder in der Oberpfalz. (aha) Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.