Für SGS Amberg steht bei "Deutscher" Spaß im Vordergrund
Senioren schmettern um die Hallen-Krone

Die Volleyballsaison hat Fahrt aufgenommen und bietet am Wochenende viele interessante Begegnungen. Darunter den Heimauftritt des SV Hahnbach in der Regionalliga Süd-Ost Frauen gegen den Tabellenführer TV/DJK Hammelburg. In der Bezirksliga Frauen duellieren sich die drei führenden Teams im Gipfeltreffen in Wenzenbach. Am Sonntag sind vier Altersklassen in der Jugendrunde im Spielbetrieb. Die Senioren Ü 59 der SGS Amberg fahren zur deutschen Meisterschaft nach Reutlingen.

Im Vorjahr waren diese Senioren-Meisterschaften in Amberg. Bei den Männern gewann der USC Braunschweig, bei den Frauen der VfK Berlin-Südwest. Beide können ihre Titel nun am Wochenende bei der TSG Reutlingen verteidigen. Die Senioren der SGS Amberg haben über die bayerische Meisterschaft den Sprung nach Reutlingen geschafft und wurden der Gruppe B1 zugelost.

Mit Vizemeister in Gruppe

Hier treffen sie auf HTC Bad Neuenahr, SV Waltershofen (Vizemeister in Amberg) und TvG Holstenhausen. Allerdings ist das Amberger Aufgebot mit acht Senioren knapp bemessen, immerhin stehen bereits morgen vier Partien auf dem Spielplan.

Mannschaftsführer Peter Kramer baut dabei auf Helmut Dietze, Wolfgang Kraus, Walter Reinhard, Anton Kredler, Jürgen Quappe, Bernhard Schleich und Günter Dobmeier. Spaß und Freude stehen wie immer im Vordergrund für die SGS-Senioren. Neben den Ü 59-Männern sind auch wieder die Ü 49-Seniorinnen in Reutlingen vor Ort. Aus Bayern sind der TSV Friedberg und VC Katzwang-Schwabach am Start.

Hoher Besuch in Hahnbach: Der Spitzenreiter der Regionalliga-Frauen, TV/DJK Hammelburg, ist am Samstag, 15. November, um 19 Uhr in der Josef-Graf-Halle zu Gast beim Neuling. Der TB/ASV Regenstauf erwartet den VfL Nürnberg II.

Warten auf den ersten Sieg

Richtungsweisende Partien stehen auf dem Spielplan der Landesliga Nord-Ost Frauen - am Samstag werden wichtige Punkte im Abstiegskampf vergeben. Schlusslicht BSV 98 Bayreuth II versucht zu Hause die ersten Punkte zu erspielen. Gegner sind der SV Wilting und die VG Bamberg II. Der SSV Roßbach/Wald erwartet den TSV Neutraubling und Aufsteiger TuS Schnaittenbach. Sowohl die Gastgeberinnen als auch die Schnaittenbacher Truppe von Trainer Thomas Groha warten noch auf den ersten Sieg. Die TuS-Spielerinnen wollen an die gute Leistung gegen Regenstauf anknüpfen und mit einer soliden Teamleistung punkten. Die VG Hof ist Gastgeber für TB/ASV Regenstauf II und Spitzenreiter SG Weiden/Vohenstrauß.

In der Bezirksliga Frauen treffen die drei führenden Teams in Wenzenbach zum Kräftemessen aufeinander. Der Tabellenerste SV Wenzenbach erwartet die SV TuS/DJK Grafenwöhr und den VC Schwandorf. Spricht der Heimvorteil für Wenzenbach?

Ein volle Runde steht in der Bezirksliga der Männer an. Spitzenreiter SV Burgweinting fährt zusammen mit der SGS Amberg zum SVSW Kemnath. Die Siemensianer haben wohl eher gegen die Kemnather Chancen auf Punkte. Der TV Waldmünchen hat erneut Heimrecht und TB Weiden und VC Hohenfels-Parsberg II zu Besuch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.