Für zwei Stunden: SPD eröffnet Café an der Schiffgasse und fordert weitere Ideen von der Stadt

Für zwei Stunden: SPD eröffnet Café an der Schiffgasse und fordert weitere Ideen von der Stadt Die SPD gibt nicht auf und lebt weiter ihren Traum von einer gastronomischen Nutzung der Schiffgasse - zumindest für ein paar Stunden. Bereits zum zweiten Mal hatten Stadtverband und Fraktion in ihr Café an der Vils eingeladen. Nachdem durch die Sanierung der Schiffgasse vor einigen Jahren ein erster Schritt getan wurde, müsse sie nun wieder mit Leben erfüllt werden. Besucher erinnerten laut einer Pressemitteil
Die SPD gibt nicht auf und lebt weiter ihren Traum von einer gastronomischen Nutzung der Schiffgasse - zumindest für ein paar Stunden. Bereits zum zweiten Mal hatten Stadtverband und Fraktion in ihr Café an der Vils eingeladen. Nachdem durch die Sanierung der Schiffgasse vor einigen Jahren ein erster Schritt getan wurde, müsse sie nun wieder mit Leben erfüllt werden. Besucher erinnerten laut einer Pressemitteilung daran, dass sich in früheren Jahren dort Marktstände befanden und die Amberger hier ihren Fisch kauften. "Durch die Neuausrichtung der Schiffgasse könnte ein wichtiger Impuls für die Belebung der Innenstadt gesetzt werden. Davon würden auch die Geschäfte und die bestehenden Gastronomiebetriebe in der Altstadt profitieren", ist sich Bürgermeisterin Brigitte Netta sicher. Nun gelte es, das Konzept der Stadt zur kommerziellen Nutzung der Schiffgasse abzuwarten, das von der SPD beantragt wurde. Aber auch die Fairtrade-Stadt ist ein Anliegen der Partei. Mit Margarete Köllinger vom Eine-Welt-Laden wurden im Zwei-Stunden-Café fair gehandelte Produkte angeboten. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.