Fußballerinnen des FC Edelsfeld erwarten Rosenberg zum Derby - Punkt- und Pokalspiele
Heißes Duell am Hahnenkamm

Ein kompletter Spieltag, Nachholspiele und die Achtelfinalspiele im Pokal auf Verbands- und Bezirksebene: Der Frauenfußball gibt am verlängerten Wochenende so richtig Gas.

Pause für Schlicht

In der Oberliga darf der FC Schlicht an diesem Wochenende zugucken und seine Wunden lecken, um gestärkt aus dieser Pause hervor zu gehen. Der TuS Rosenberg liegt nach vier Partien auf dem vierten Platz und darf mit seiner Ausbeute zufrieden sein. Am Feiertag gilt es nun, auf dem Hahnenkamm in Edelsfeld diese gute Ausgangsposition zu verteidigen. Die Gastgeberinnen haben in den letzten beiden Partien 14 Gegentreffer - allerdings gegen Spitzenmannschaften - bekommen. Im Fokus steht noch der Ligaschlager zwischen dem TSV Neudorf (1.) und dem SV Regensburg II (2.).

In der Bezirksliga Nord ist die SpVgg Ebermannsdorf nach dem Rückzug des ASV Neustadt spielfrei und Tabellenführer TSV Theuern erwartet die SG Oberviechtach/Teunz, die sich nach dem 3:1-Erfolg gegen FT Eintracht Schwandorf ins Tabellenmittelfeld orientiert hat. Dennoch müssten die Schützlinge von Coach Bernd Polster diese Hürde eigentlich sicher meistern können. Auf Platz zwei hat sich der FC Schwarzenfeld (bei der FT Eintracht Schwandorf) vor dem punktgleichen SV Altenstadt (beim SSV Schorndorf) geschoben und das Verfolgerduo will die Auswärtsaufgaben stemmen.

Zum Tabellennachbarn SSV Köfering fährt die DJK Utzenhofen (4.) in der Bezirksliga Süd. Auswärts haben die Lauterachtalerinnen in diesem Spieljahr noch nicht gepunktet, und diese etwas triste Bilanz möchten sie bei einem Gegner auf Augenhöhe gerne etwas aufpolieren. Tabellenführer TV Barbing hat gegen den Ex-Oberligisten SpVgg Ziegetsdorf die Punkte noch nicht in der Scheuer und auch das Verfolgerduell zwischen dem SC Regensburg III (2.) und dem TSV Deuerling (3.) verspricht Spannung.

Ursensollen doppelt

Spitzenreiter TSV Flossenbürg ist in der Kreisliga 1 spielfrei und darf seine Kontrahenten beobachten. Die Aufgabe für den TSV Theuern II (2.) beim TSV Neudorf II (4.) ist ganz schön knifflig und auch bedeutsam, denn bei einer Niederlage würden die Vilstalerinnen den Kontakt zum Tabellenführer erst einmal verlieren. Ähnliches gilt auch für die SG Ursensollen/Illschwang (5.), die ihren Doppeleinsatz morgen bei der SpVgg Moosbach (3.) beginnt, die eine starke Saison spielt und ihren Gästen einen sportlichen Erfolg ganz schön schwer machen wird. Noch ohne Punkt ist die DJK Gebenbach (9.) ein wenig gefrustet. Die Hürde bei der DJK Weiden (6.) ist auch ganz schon hoch, aber auch nicht unüberwindbar.

Ensdorf darf hoffen

In der Kreisliga 2 hat die DJK Ensdorf aus ihren allerersten drei Spielen noch keine Ernte einfahren können. Die Vilstalerinnen zahlen Lehrgeld, schlagen sich aber dennoch wacker und hoffen, gegen den Ex-Bezirksligisten SV Altendorf vielleicht den ersten Zähler an Land ziehen zu können. Von den Spitzenmannschaften ist der SC Katzdorf spielfrei, der SV Leonberg (sieben Punkte) und der SV Fischbach (neun) messen sich im direkten Duell.

Interessante Pokalspiele verdienen sich am Sonntag besonderen Zuspruch. Großkampfstimmung im Vilstal, wenn am Sonntag um 13 Uhr (siehe eigenen Bericht) der TSV Theuern (Bezirksliga) die SpVgg Greuther Fürth erwartet, und Ursnesollen gegen den SV Altenstadt spielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.