Fußgänger leicht verletzt
Polizeibericht

Amberg. Ein Fußgänger wurde am Sonntagabend beim Überschreiten der Fahrbahn von einem abbiegenden Pkw gestreift und dabei leicht verletzt. Der Autofahrer fuhr einfach weiter.

Nach Angaben des 37-Jährigen wollte er kurz vor 22 Uhr die Sandstraße überqueren, als er vom Außenspiegel eines abbiegenden BMW gestreift und dabei leicht an der Hand verletzt wurde. Der Autolenker war auf der Regensburger Straße stadtauswärts unterwegs, dann nach rechts in die Sandstraße abgebogen und nach dem Vorfall ohne anzuhalten in Richtung Bahnübergang weitergefahren. Bei dem BMW soll es sich um ein älteres Modell mit dunkler Lackierung und AS-Kennzeichen handeln. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Ohne Führerschein, dafür mit Drogen

Amberg. Wegen Verdachts auf Drogeneinfluss zog die Polizei am Montag einen Autolenker aus dem Verkehr. Eine Fahrerlaubnis hatte er nicht.

Eine Zivilstreife kontrollierte kurz vor 13 Uhr in der Hans-Sachs-Straße einen BMW-Fahrer. Dabei fielen den Fahndern drogentypische Verhaltensweisen des 32-Jährigen auf. Ein angebotener Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Den Grund hierfür hatten die Beamten rasch ermittelt. Eine Überprüfung ergab nämlich, dass dem 32-Jährigen bereits die Fahrerlaubnis entzogen worden war.

Nach Unfall aus dem Staub gemacht

Amberg. Der Unfallverursacher gab Fersengeld: Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß in der Nacht zum Freitag vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen an der Mühlgasse abgestellten VW Polo. Der Besitzer hatte den Wagen zwischen 23 und 5.15 Uhr gegenüber der Theatertiefgarage geparkt.

Am Polo wurden die Fahrertüre eingedellt und der linke Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion entgegen.

Mountainbike verschwunden

Amberg. Ein Unbekannter entwendete am Sonntag in der Wiltmaisterstraße ein Herren-Mountainbike des Herstellers Bulls. Die 24-jährige Besitzerin hatte das schwarzlackierte Rad dort gegen 17 Uhr abgestellt. Als sie nach etwa einer Stunde zurückkam, war ihr fahrbarer Untersatz verschwunden. Der Zeitwert beträgt rund 100 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.