Gärbershof erobert Rang zwei

Gleich fünfmal hatten die Spieler des FSV Gärbershof am Sonntag im Spitzenspiel in Schnaittenbach Gelegenheit so zu jubeln wie hier mit dem Torschützen zur 1:0-Führung per direktem Freistoß in der 6. Spielminute, Fabian Lotter (Mitte). Bild: Ziegler

Vergangene Woche in Kümmersbruck verloren, jetzt das Heimspiel gegen Gärbershof vergeigt - der TuS Schnaittenbach rauscht in der A-Klasse Nord nach unten auf Rang drei. Dass dabei der Torjäger Nummer eins auch noch einen Platzverweis kassiert, spielt fast schon keine Rolle mehr.

Der TuS Schnaittenbach war fast die komplette Saison - bis auf vier Spieltage - immer Tabellenerster und hat mit zwei Spielen diese Position hergeschenkt. Sieger Gärbershof zog vorbei und ist jetzt Zweiter.

SV Sorghof II       5:0 (1:0)       FC Kaltenbrunn
Tore: 1:0 (36.) Tobias Rudlof, 2:0 (46.) Martin Wölker, 3:0/4:0/5:0 (76./Elfmeter/86./88.) Tobias Rudlof - SR: Manuel Röhrer (TuS Rosenberg) - Zuschauer: 60.

(eraa) Mit diesem klaren 5:0-Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht haben die Reservisten des SV Sorghof einen wichtigen Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt gemacht. Die Frage nach dem Sieger dieser recht einseitigen Partie stellte sich allenfalls noch bis zur Halbzeitpause, als die Gäste noch in der Lage waren, kämpferisch dagegenzuhalten. Doch mit zunehmender Spieldauer ließen Kraft und Kondition beim FC deutlich nach, so dass die spielerische Dominanz der "kleinen Indianer" immer besser zu Geltung kam. Die Graf-Truppe erspielte sich Torchancen in Hülle und Fülle und hätte durchaus höher siegen können. Zum Spieler des Tages avancierte der vierfache Torschütze Tobias Rudlof, darunter ein lupenreiner Hattrick binnen zwölf Minuten.

FV Vilseck II       2:7 (1:2)       1. FC Neukirchen
Tore: 1:0 (7.) Frederic Pröls, 1:1 (18.) Michael Krummrein, 1:2 (44.) David Hendrych, 1:3 (50.) Maximilian Witzel, 1:4 (58.) Tomas Peknik, 1:5 (65.) Maximilian Witzel, 1:6 (70.) Ales Zach, 1:7 (78.) Maximilian Witzel, 2:7 (80./Elfmeter) Christophe Reiser - Rot:(45.) Michael Krummrein (1.FC Neukirchen), (45.) Philip McLarrin (FV Vilseck II) beide wegen Tätlichkeit -SR: Fabian Ziegler (ASV Michelfeld) - Zuschauer: 60.

SG Ehenfeld       3:0 (1:0)       DJK Seugast
Tore: 1:0 (3.) Stefan Basler, 2:0 (63., Elfmeter) Markus Lang, 3:0 (73.) Marco Meier - Besonderes Vorkommnis:(43.) Leopold Heckmann (Ehenfeld) verschießt Foulelfmeter - SR:Andy Jakesch (FC Schlicht) - Zuschauer: 80.

(cgha) Kurz nach Anpfiff gelang bereits die Führung, als Stefan Basler ein tolles Zuspiel von Reinhard Meyer verwertete. In der Folgezeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die sicher stehende Defensive der Heimelf nahezu nie in Gefahr geriet. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ließen die Kaoliner in Person von Leo Heckmann einen Elfmeter unverwandelt, Stefan Basler war im Strafraum von den Beinen geholt worden. Seugast war zwar bemüht, konnte aber bis auf eine Szene durch Benni Preischl keinerlei Gefahr entfachen. Zur allgemeinen Überraschung entschied der Schiedsrichter nach einer Stunde erneut auf Strafstoß, der von Markus Lang sicher versenkt wurde. Die Entscheidung fiel 10 Minuten später, als Marco Meier mit einem Heber über Gästekeeper Patrick Pushard den Endstand erzielte.

TSV Kümmersbruck       5:4 (1:1)       TSV Theuern
Tore: 0:1 (11.) Felix Hahn, 1:1 (23.) Roman Schmidt, 2:1 (56.) Donald Jakob, 3:1 (60.) Roman Schmidt, 3:2 (62.) Andreas Wächter, 4:2 (65.) Roman Schmidt, 4:3 (82.) Andreas Wächter, 5:3 (88.) Ingo Berg, 5:4 (89.) Andreas Wächter - SR: Heinrich Eichenseer (FC Saltendorf) - Zuschauer: 110 - Gelb-Rot: (56.) Dardan Mujku (TSV Theuern) wegen wiederholtem Foulspiel.

Den Torreigen eröffneten die Gäste in der 12. Minute nach einer Unsicherheit in der Kümmersbrucker Abwehr. Nach einem Eckball in der 23. Minute war Roman Schmidt zur Stelle und köpfte zum 1:1 ein. In der 57. Minute ging das Team von Trainer Vladimir Steiger nach einem Freistoß durch Donald Jakob in Führung, die Roman Schmidt zwei Minuten später auf 3:1 ausbaute. Aber wiederum nur zwei Minuten später verkürzte Andreas Wächter auf 3:2. In der 66. Minute stellte Roman Schmidt mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her. Die Gäste steckten verkürzten wiederum durch Andreas Wächter auf 4:3. Drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit erzielte der eingewechselte Ingo Berg das 5:3. Den Schlusspunkt setzte Andreas Wächter mit seinem dritten Tor zum nicht unverdienten 5:4-Endstand.

SV M.-Poppenricht       3:1 (0:0)       FC Großalbershof
Tore: 1:0 (83.) Benjamin Weidinger, 2:0/3:0 (85./89.) Michael Gruber, 3:1 (90.) Johannes Eichermüller - SR: Andreas Sacharjuk (SV Sorghof) - Zuschauer:70.

TuS Schnaittenbach       0:5 (0:2)       FSV Gärbershof
Tore: 0:1 (6.)Fabian Lotter, 0:2 (38.) Harry Gittel, 0:3 (53.) Eugen Jakusevic, 0:4/0:5(63./72.)Eduard Kohl- Gelb-Rot:(56.) Thomas Bösl (Schnaittenbach), Foulspiel und Meckern -SR:Markus Bäuml (SV Kohlberg) - Zuschauer:120.

(ref) Nach dem schnellen 0:1 durch Fabian Lotter, der einen Freistoß direkt verwandelte, wurden die Hausherren immer nervöser. Schnaittenbach setzte alles auf die beiden Stürmer Benjamin Schneider (28 Tore) und Thomas Bösl (31) - doch die waren von der Innenverteidigung des FSV Gärbershof komplett schachmatt gesetzt. Nach dem 0:3 und dem anschließenden Platzverweis für Thomas Bösl brach die Elf von Spielertrainer Kushtrim Mehmeti zusammen und war extrem frustriert. Der Sieg der Gärbershofer hätte noch höher ausfallen können.

SG Neudorf       1:1 (0:1)       DJK Gebenbach II
Tore: 0:1 (26.) Chousein Chousein, 1:1 (62.) Kevin Schazschneider - SR: Josef Lotter (SV Altendorf) - Zuschauer:50.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.