Gedenktag mit Ehrungen und Vortrag über Heilige
65 Jahre Kolping treu

Die Kolpingsfamilie ehrte treue Mitglieder. Von links, sitzend: Heribert Lindner, Hans Bernreuther, Ernst Scheurer; von links, stehend: Michael Koller, Anni Lindner, Willi Meister, Heinrich Heimler, Pater Xaver, Ehrenpräses Heinrich Wittmann, Schriftführer Michael Hochholdinger, Richard Weigl, Vorsitzender Herbert Eckl, Franz-Xaver Flierl und Arno Haas. Bild: hfz
Die Kolpingsfamilie Amberg gedachte ihres Gründers Adolph Kolping. Nach Besuch der Messe in der Basilika St. Martin trafen sich alle Mitglieder mit Angehörigen im Pfarrheim St. Martin zu einer adventlichen Feier, die vom Vorsitzenden Herbert Eckl eröffnet wurde.

Besondere Gäste waren Ehrenpräses Heinrich Wittmann und Pater Xaver vom Kloster auf dem Mariahilfberg. Nach einer kleinen Stärkung erfolgte die Ehrung für langjährige Mitglieder der Kolpingsfamilie. Geehrt wurden für die Treue zu Adolph Kolping und seinem Werk für 65 Jahre Heinrich Heimler, Hans Bernreuter, Ernst Scheuerer, Hans Schöppl, Willi Meister. 60 Jahre dabei sind Heribert Lindner und Heinrich Wittmann. 55 Jahre hält Richard Weigl der Kolpingsfamilie die Treue. Reinhard Wendl, Arno Haas und Franz-Xaver Flierl engagieren sich seit 50 Jahren. Für 40 Jahre geehrt wurde Josef Gadomski. Seit 30 Jahren dabei ist Anni Lindner, 20 Jahre Johann Schwab.

Als Zeichen der Anerkennung wurde den Jubilaren eine Dankesurkunde überreicht. Erfreulicherweise konnte auch ein neues Mitglied aufgenommen werden. Anschließend hielt stellvertretender Vorsitzender Michael Koller bei adventlicher Atmosphäre einen Vortrag mit Lichtbildern über die Heiligen in der Advents- und Weihnachtszeit. Musikalisch wurde der Abend begleitet von einer Gruppe des Amberger Zitherclubs. Bei Glühwein, Gebäck und munteren Gesprächen endete der Gedenktag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.