Gegen die Komplizin eines Täters lag Haftbefehl vor
Drei Ladendieben die Tour vermasselt

Sie hatten es unter anderem auf gut riechende Artikel aus dem Sortiment des Geschäfts abgesehen. Mit dem Verduften klappte es aber nicht. Die Ladendiebe, die sich am Freitag in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt kräftig bedient hatten, wurden geschnappt.

Um 13.20 Uhr, so teilte die Polizeiinspektion am Sonntag in ihrem Pressebericht mit, sah eine Ladendetektivin einem Kfz-Mechaniker (31) zu, als dieser kosmetische Artikel im Wert von über 200 Euro einsteckte. Er ließ sie in der Innentasche seiner Jacke verschwinden. Der Mann hatte eine Komplizin dabei. Die 33-Jährige, hieß es, habe den Herrn so geschickt abgedeckt, dass der Diebstahl kaum aufgefallen sei.

Dann fühlte sich der 31-Jährige aber wohl doch beobachtet, denn im ersten Obergeschoss des Marktes entledigte er sich flugs der entwendeten Waren und wollte mit seiner Begleiterin das Geschäft verlassen. Das Verkaufspersonal machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung und stoppte sie.

Wenig später stellte sich heraus, dass gegen die Frau ein Haftbefehl vorlag. Die Geldstrafe, die im Raum stand und wegen der sie gesucht wurde, bezahlte die 33-Jährige noch vor Ort. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Angeordnet hatte sie Staatsanwaltschaft. Gegen das Duo wird Anzeige wegen Ladendiebstahls erstattet.

Bereits um 12.40 Uhr hatte das Personal einem 33-Jährigen die Tour vermasselt. Er war ebenfalls nicht unbeobachtet geblieben, als er die Verpackung eines Parfüms öffnete und die Flasche im Wert von fast 100 Euro in seine Jacke schob. Als der Mann den Laden verlassen wollte, ohne den Duft zu bezahlen, wurde er ins Büro gebeten. Auch in diesem Fall folgt eine Anzeige.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.