Geht es um Klimaschutz, reden die Mitglieder des Solarenergie-Fördervereins nicht nur, sie handeln auch. Immer größer wird die Zahl der Elektro-Autos, die bei den Treffen vor der Tür stehen. Bestes Beispiel
Energiewende auf Stundenplan

Jürgen Stauber, Hans-Jürgen Frey und Lorenz Hirsch (von links) stehen weiterhin an der Spitze des Solarfördervereins, der die Themen Energiegewinnung und -sparen auch in die Schulen tragen möchte. Bilder: gf (2)
ist Vorsitzender Hans-Jürgen Frey selbst. Er betankt sein Elektromobil sogar mit Solarstrom.

(gfr) Bei der Jahreshauptversammlung der Infostelle Amberg des Solarenergie Fördervereins im Casino-Wirtshaus gab Frey einen kurzen Rückblick. Schülern wurde die Erzeugung von Solarstrom im Unterricht vermittelt. Bei den Lehrern komme die Beratung zur solaren Stromerzeugung ebenfalls gut an. Es sei wichtig, die Pädagogen zu motivieren, damit im Unterricht immer wieder das Thema Energiegewinnung und Energiesparen einfließe.

Auf großes Interesse sei der Info-Abend "Strom von der Sonne" im Saal der Stadtwerke gestoßen. Auch der Bauernverband in Schwandorf sowie die Landkreisgemeinden, denen die Energiewende ein ernstes Anliegen ist, interessierten sich dafür. Mit dem Amberger OB Michael Cerny habe es bereits ein Klima-Gespräch gegeben.

Im September seien in Sulzbach-Rosenberg die Vorteile der E-Mobilität herausgestellt worden. Hans-Jürgen Frey wies auf die regelmäßigen Solarstammtische hin, bei denen nicht nur Mitglieder willkommen seien. Ambergs Solarfreunde hätten sich an den Großdemos für die Energiewende in München und Berlin beteiligt und die Messe "eCarTec" in München besucht.

Hans-Jürgen Frey nutzte die Versammlung, um Mitgliedern zu danken, die seit zehn Jahren dabei sind: Markus Beer, Josef Kiener, Gerhard J. Meier, Hans Scherm, Josef Neumeyer, Sonja Kernstock und Hans-Peter Wittmann.

Bei den Neuwahlen gab es keine Überraschung. Hans-Jürgen Frey und Lorenz Hirsch bleiben Vorsitzende, Jürgen Stauber der Kassenwart.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.