Gerald Rösch von der SGS Amberg Oberpfalz-Vizemeister im Schnellschach
Zäh am Brett

Mit einem Paukenschlag starteten die Schachspieler der SGS Amberg in die neue Saison: Bei der Schnellschach-Oberpfalzmeisterschaft in Schwandorf errang Gerald Rösch mit 5,5 Punkten aus 7 Partien den Vizemeistertitel. Alter und neuer Oberpfalzmeister ist Stephan Gießmann vom SK Kelheim, der als einziger der 30 Teilnehmer ohne Niederlage blieb und sich mit einem halben Zähler Vorsprung vor Rösch den Titel sicherte.

Im entscheidenden direkten Duell zwischen Gießmann und Rösch in der 5. Runde stand der Amberger stark unter Druck, verteidigte aber seine Stellung mit gewohnter Zähigkeit und wurde mit Remis belohnt. In den beiden letzten Runden ließ Gerald Rösch dann nichts mehr anbrennen und sicherte sich neben dem 2. Platz auch die Fahrkarte zur bayerischen Meisterschaft im März nächsten Jahres.

Mit Wolfgang Reindl war noch ein weiterer Amberger dabei, der aber einen schlechten Tag erwischt hatte und in dem gut besetzten Feld ebenso wenig vorne mitmischen konnte wie Uwe Hermann und Georg Böller vom SC Haselmühl.

Ergebnis: 1. Stephan Gießmann (SK Kelheim) 6 Punkte, 2. Gerald Rösch (Siemens Amberg) 5,5, 3. Dr. Roman Etlender (Regensburger Turnerschaft) 5, 4. Günter Jehl (SK Schwandorf) 5, 5. Johannes Paar (SK Schwandorf) 5, 6. Shpend Berisha (Sf. Roding) 4,5 , 7. Grigorij Moroz (SK Weiden) 4,5, 8. Constantin Blodig (SK Kelheim) 4,5, ... 16. Wolfgang Reindl (Siemens Amberg), ... 20. Uwe Herrmann (SC Haselmühl) 3, ... 25. Georg Böller (SC Haselmühl) 2,5.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.