Gerti Räß stellt bis Oktober im Foyer des Rathaussaals aus
"Glück ist ein Leben mit Farbe"

Zum zweiten Mal zeigt die Grafik-Designerin ihre Werke in einer Einzelausstellung im Amberger Rathaus: "Farbe - Leben - Glück oder Glück ist ein Leben mit Farbe" lautet der Titel einer Ausstellung mit Bildern von Gerti Räß, die bis Oktober im Foyer des großen Rathaussaals zu sehen sein wird.

Im Mittelpunkt stehen Arbeiten der vergangenen beiden Jahre, die sie aus Anlass ihres runden Geburtstages nun der Öffentlichkeit präsentiert. Oberbürgermeister Michael Cerny und Laudator Winfried "Winni" Steinl zeigten sich gleichermaßen angetan von den Bildern, die ganz nach dem Gropius-Zitat und Lebensmotto der Künstlerin "Bunt ist meine Lieblingsfarbe" in zahlreichen Farbvariationen schillern.

Dabei verknüpft die Künstlerin Aquarelltechnik mit beeindruckenden Farbkompositionen und Farbkontrasten, um auf diese Weise ihre Vorstellung von Leben und Glück zu veranschaulichen. Die Bilder reichen vom gegenständlichen Blumenaquarell bis hin zum abstrakten Naturbild und - da Gerti Räß auch von der Schreibkunst sehr beeinflusst ist - von der Kalligrafie bis zur farbigen Textinterpretation.

Immer wieder setzt sich die Künstlerin in diesem Zusammenhang mit von Wörtern, Textzeilen oder ganzen Geschichten erhaltenen Impulsen auseinander. Die Werke lassen bestens die Emotionen und Eindrücke erkennen, die zum Teil spontan, zum Teil durch einen langen Findungsprozess geprägt entstehen. Gerti Räß studierte von 1975 bis 1979 an der Hochschule für Gestaltung in Augsburg. Die Auseinandersetzung mit zahlreichen künstlerischen Techniken ging bei ihr mit dem Studium der Kalligrafie einher. Nach ihrem Diplom arbeitete die Künstlerin als Atelierleiterin in Regensburg, nach der Geburt ihres ersten Kindes als selbstständige Grafikdesignerin. Von 1996 an hat sie eine Vielzahl von Einzelpräsentationen und Ausstellungsbeteiligungen konzipiert. Seit 14 Jahren ist die Malerin und Kalligrafin Kunsterzieherin an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen. Die Vernissage umrahmte das Querflötentrio des Gymnasiums unter Iwona Simonides.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.