Glücksrad und ganz viel Musik

Das Fest, das die Sozialstation für ihre Patienten im Innenhof des Betreuten Wohnens am Mariahilfberg ausrichtete, kam bei den Gästen sehr gut an. Die Besucher freuen sich schon darauf, wenn es im nächsten Jahr wiederholt wird. Bild: hfz
Ein Fest hat die Sozialstation im Garten ihres Betreuten Wohnens am Mariahilfberg organisiert. Die Lokalität war Neuland für viele der Patienten, denn bislang war immer im Clementine-von-Wallmenich-Haus gefeiert worden. Der Zuspruch war trotzdem sehr groß, viele nahmen an der Feier teil. Ein Quetschen-Spieler trug ebenso zum Gelingen bei wie Kinder von Mitarbeitern: Paulina und Luisa, die Gitarre spielten und sangen, sowie Marie, die drei Stücke auf der Altblockflöte spielte, und Theo, der das Horn blies und Gstanzln aufsagte. Die Senioren durften das Glücksrad drehen, die Küche des Clementine-von-Wallmenich-Hauses versorgte die Besucher mit Bratwürsten und Kartoffelsalat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.