Grammer kauft Reum-Gruppe

(nt/az) Die Grammer AG hat die Übernahme der Reum-Gruppe bekanntgegeben. Der Kaufvertrag sei am Donnerstag unterzeichnet worden. Reum habe sich auf die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen, designorientierten Metall- und Kunststoffkombinationen, kinematischen Innenraumkomponenten und Oberflächenveredelungen für die Automobilindustrie spezialisiert. Die Reum-Gruppe mit rund 950 Mitarbeitern habe 2014 einen Jahresumsatz von rund 130 Millionen Euro erzielt. Grammer kaufe 100 Prozent der Anteile der Reum-Gruppe von H.T.P. Investments B.V., der Palatium-Beteiligungsgesellschaft UG sowie der H.T.P. Automotive GmbH, teilten die Amberger weiter mit. Über den Preis hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Kartellbehörden müssten noch zustimmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.