Große Benefizaktion: Läufer und Radfahrer unterstützen Kirchendach-Sanierung
Schwitzen für den guten Zweck

Zahlreiche Läufer, aber auch Radfahrer hatten sich eingefunden, um für die gute Sache ihre Runden zu drehen beziehungsweise in die Pedale zu treten. Mit dem Erlös der Benefizaktion wird die Sanierung des Kirchendachs der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit unterstützt. Bild: ads
46 Läufer und 53 Radler haben beim Lauf- und Radltreff unter der Federführung des Fördervereins Heilige Dreifaltigkeit insgesamt 3243 Kilometer zurückgelegt - dank Unterstützung durch Sponsoren kamen 3160 Euro an Spenden für die Sanierung des Kirchendachs zusammen. In diese Maßnahme fließt auch noch der Erlös des Verkaufs von Kaffee, Kuchen, Wurstsemmeln und Getränken in Höhe von 432 Euro.

Bereits vor sechs Jahren initiierten Mitglieder des Fördervereins diese Benefizveranstaltung, um sich an den Kosten der Orgelsanierung zu beteiligen. Nachdem die Finanzierung dieses Projekts in trockenen Tüchern war, widmete sich die von Dr. Herbert Löh geleitete Initiative einem neuen Ziel: die Mitfinanzierung der Sanierung des Kirchendachs.

Der ADFC beteiligt sich

Einen ganzen Tag lang hatten Interessierte die Möglichkeit, im FC-Stadion beliebig viele Runden zu je 400 Metern zu laufen. Für die Radfahrer gab es eine Tour über Haselmühl bis Wolfsbach. Organisator Josef Weigl holte den von Johannes Wolf geleiteten ADFC mit ins Boot. Dieser trat mit einer großen Delegation für die gute Sache in die Pedale. Außerdem gelang es Weigl, den 1. FC Amberg für die Unterstützung der Benefizaktion zu begeistern.

Die Spieler der 1. und 2. Mannschaft sowie der B- und C-Jugend drehten zahlreiche Runden, um ebenfalls ihren Beitrag zur Renovierung des Kirchendachs zu leisten. Josef Weigl freute sich aber auch über zahlreiche Bürger, die das Projekt unterstützten. Sein Dank galt außerdem den zahlreichen Helfern, die eine gelungene sechste Auflage des Lauf- und Radltreffs ermöglichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.