Großer Auftritt im Tutu: Mehr als 100 Tänzerinnen zeigen ihr Können

"Eigentlich müsste die Aufführung ,Gerda, das Supergirl' heißen, und nicht ,Die Schneekönigin'. Denn diese spielt hier nur eine Nebenrolle". Mit diesen Worten begrüßte Tanzschulchefin Karin Uschold am Samstag das Publikum im Stadttheater. Unter ihrer Leitung schwangen sich 220 Beine abwechselnd in Strumpfhosen mit Tutu, in Jazzhosen oder auch barfuß. Je nach Rolle und Genre - frei nach dem Motto "Modern meets Classic". Der Song "Supergirl" von Reamonn lieferte die Musik zum Solopart von Gerda, die durch ihre Liebe das Herz von Kay wieder zum Leben erweckte. Besonders der Schlusstanz des Paares offenbarte einen hervorragenden Ausbildungsstand. Die Tanzwerkstatt umrahmte die Aufführung und präsentierte von den Allerkleinsten bis zur jungen Dame alle Altersschichten. Geschickt nahmen die Großen den Nachwuchs mit, so dass zauberhafte Kombinationen entstanden. Die Bühne änderte sich nur durch wechselnde Beleuchtung oder einige Requisiten. Für den Zuschauer bot sich dennoch viel Abwechslung, ohne die Hauptsache aus dem Auge zu verlieren: den Tanz. (kge) Bild: kge
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.