Gymnasium und Realschule unter einem Dach

Die Dr.-Johanna-Decker-Schulen stellen in mehrfacher Hinsicht eine Besonderheit in der Amberger Schullandschaft dar: Zwei weiterführende Schulen existieren unter einem Dach, das Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium und die gleichnamige Realschule. Beide Einrichtungen werden von der Schulstiftung der Diözese Regensburg getragen, und beide fördern Mädchen und jungen Frauen laut einer Pressemitteilung in besonderer Weise.

Die Schule sieht demnach ihre Hauptaufgabe darin, ihre Schülerinnen möglichst umfassend zu bilden. Dazu gehören neben einer gründlichen und zeitgemäßen Wissensvermittlung auch Aufgeschlossenheit für gesellschaftlich und ökologisch wichtige Themen sowie als besonderer Bildungsschwerpunkt die Lebensgestaltung aus christlicher Glaubensüberzeugung. Sowohl Gymnasium als auch Realschule bieten mehrere Ausbildungsrichtungen aus dem schulartspezifischen Spektrum an. Diese sind: naturwissenschaftlich-technologisch, sprachlich, sozialwissenschaftlich, betriebswirtschaftlich und hauswirtschaftlich.

In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung am Freitag, 13. März, stellen sich Gymnasium und Realschule vor. Eltern und ihre Töchter, die jetzt eine 4. und 5. Klasse besuchen, sind eingeladen, die Schule kennenzulernen. Es empfiehlt sich, zwischen 14.30 und 15 Uhr einzutreffen. Das Programm für die Schülerinnen startet um 15 Uhr, das für die Eltern um 15.30 Uhr.

Die Erwachsenen werden im "Café Decker" bewirtet. Gegen 17.45 Uhr endet die Veranstaltung. Weitere Auskünfte gibt es im Sekretariat unter Telefon 0 96 21/4 81 12.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.