Harte Töne vom Nachwuchs

Auch "Betray Your Path" rockten auf der JuZ-Bühne. Bild: hfz

Das Motto: "Der Herbst wird heiß". Die Stilrichtung: Metal. Der Konzertsaal: das Jugendzentrum. Für 120 Zuhörer gab's dort wieder Einiges auf die Ohren.

Im Klärwerk rockten die vier regionalen Nachwuchsbands "Morgan's Crimson", "Buried Alive", "Betray Your Path" und "AcrAciA".

Den Anfang machten "Morgan's Crimson". Die erst im Herbst 2013 gegründete Heavy-Metal-Band mit Stefan Hierold (Gitarre), Laszlo Dedic (Bass), Lukas Ried (Gitarre), Bene Feldbauer (Drums), Feodora Romahn (Gesang) und Matze Tröster (Gesang) heizte dem Publikum gleich zu Beginn ordentlich ein.

Direkt im Anschluss kamen "Buried Alive" auf die Bühne. Die kurzfristig eingesprungene Gruppe konnte aus einer breiten Genre-Spanne zwischen klassischen Trash-Metal wie Metallica bis hin zu melodischem Hardcore bzw. New Metal à la Trivium schöpfen. Die noch sehr junge Formation bestritt im JuZ ihren erst vierten Auftritt und meisterte auch diesen mit Bravour, da waren sich die Zuhörer einig.

Unter dem Slogan "Kein Song wie jeder andere, keine Show wie jede andere, keine Band wie jede andere!" traten als nächstes "AcrAciA" auf. Die vier Musiker Bastian Ruppert (Gesang), Peter Zimmermann (Gitarre), Andrej Zimmermann (Bass) und Max Meier (Schlagzeug), die mittlerweile auch schon das Nürnberger Land erobert haben, brachten die Menge mit ihrem Metal, Rock beziehungsweise Metalpunk zum Kochen.

Letzter Act des Abends: "Betray Your Path". Die im Februar 2014 in Amberg gegründete Gruppe, bestehend aus Fabian Haas (Gesang), Hannes Federer (Bass, Gesang), Markus Hochholdinger (Gitarre, Gesang), Florian Schmidbauer (Gitarre) und Stefan Forster (Schlagzeug), beeindruckte durch ihre selbstgeschriebenen Lieder mit Einflüssen von Bands wie "The Ghost Inside", "Parkway Drive" und "Stick To Your Guns".

___

Weitere Infos im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/juz-konzerte
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.