Heuer sind beim Amberger Krüglmarkt eine ganze Reihe neuer Anbieter mit von der Partie
Schillernde Vielfalt entdecken

Wenn auch der Krügelmarkt in der Vilsstadt auch schon auf eine lange Tradition zurückblicken kann, so versank er doch für ein Viertel Jahrhundert in einen Dornröschenschlaf... Bis ihn der Diplom-Kaufmann Gerhard Stock vor nunmehr knapp 30 Jahren neu belebte. Für den diesjährigen Krügelmarkt am Wochenende 25./26. April garantiert der Organisator richtig frischen Wind.

Was ist 2015 neu?

Ihm ist es wieder gelungen, neue Aussteller - vorwiegend aus Niederbayern und der Oberpfalz - für den Markt zu gewinnen. Neu ist auch, dass die rund 40 Aussteller den gesamten Malteserplatz als Präsentationsplattform für ihre Töpferware nutzen können.

Am Samstag, 25. April, öffnet der Krügelmarkt von 9 bis 18 Uhr seine Pforten, am Sonntag, 26. April, von 11 bis 18 Uhr. "Ein hervorragendes Publikum mit Kunstverstand und ein hervorragendes Angebot an hochwertiger einmaliger Töpferware von erfahrenen Spitzenkräften des Töpferhandwerks geben sich nun seit 30 Jahren ein Rendezvous auf dem Amberg Krügelmarkt", macht Gerhard Stock den Grund aus, warum der Amberger Krügelmarkt sich bei den Töpfern in ganz Deutschland enormer Beliebtheit erfreut.

Frühlingshaft bunt

Besonders erfreut zeigt sich der Organisator, dass in diesem Jahr viele erfahrene Töpfer aus Niederbayern und der Oberpfalz als Aussteller den Krügelmarkt bereichern. Es sind Spitzenhandwerker, die teils nach der Schließung ihrer Betriebe den Weg in die Selbstständigkeit einschlugen und zum ersten mal auf einen Markt ihre hochwertige Töpferware anbieten.

"Fröhlich bunt geht es in den Frühling!" Dieses Motto gibt der Organisator für den diesjährigen Krügelmarkt aus, auf dem die Besucher mit einem Querschnitt des kreativen Schaffens in einer schier unerschöpflichen Vielfalt von den Ausstellern überrascht werden. Keramik, Schmuck und Tafelgeschirr, Figuren und Geschenkartikel sowie viele Sonderstücke bringen den Facettenreichtum des Materials und die grenzenlose Kreativität des Töpfers auch heuer wieder auf die schönste Weise zum Tragen. Ein Schwerpunkt liegt heuer auf Garten- und Balkondekorationen, die nicht kreativ und pfiffig genug sein können. Neu hat ein findiger Töpfer extra für den Markt Dachreiter kreiert. Vorbeischauen zum erlebnisreichen Bummeln lohnt sich allemal, um die schillernde Vielfalt der Keramik- und Töpferwaren zu entdecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.